100 Tage EUTB-Beratung in Sinsheim

EUTB-Berater Michael Sadtler im Beratungsraum beim Bürgerkreis

(zg) Ein Schwerbehindertenausweis soll beantragt werden, aber wie und wo? Für das Kind mit Behinderung findet sich kein Kindergartenplatz. Welche Assistenzmöglichkeiten gibt es für die Freizeit?

Das sind nur drei der vielen Themen, mit denen sich Michael Sadtler (Foto) in den vergangenen 100 Tagen beschäftigt hat. So lange schon gibt es die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung“in Sinsheim. Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat findet von 10 bis 12 Uhr eine Außensprechstunde in den Räumen des Bürgerkreises (Kleine Kirchgasse 5) statt. Michael Sadtler nimmt sich für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen viel Zeit. Das genießt er: „Wir können ganz in Ruhe gemeinsam überlegen, wie aus Wünschen Wege werden.“ So lautet auch das Motto der Beratungsstelle, die zum Heidelberger Selbsthilfebüro gehört.

Michael Sadtler hört zu, fragt nach und denkt nach. Es ist gar nicht einfach, sich in den vielen sozialrechtlichen Bestimmungen rund um das sogenannte „Bundesteilhabegesetz““zurecht zu finden. Niemand muss das alleine tun. Deshalb ist der EUTB-Berater auch weiterhin in Sinsheim vor Ort, freut sich auf die nächsten 100 Tage und auf weitere Ratsuchende. Die können übrigens einfach so vorbeikommen oder sich unter 06221/ 16 13 31 vorher anmelden.

Quelle: Kirsten Ehrhardt

Anzeige Swopper

 

 

Veröffentlicht am 21. Februar 2019, 01:55
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=150444 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.10