Auftaktniederlage & Verletzungspech

Wir bedanken uns für die Bereitstellung der Bilder von Artur Kantereit

(zg) Vergangenen Sonntag traten die American Footballer aus Sinsheim zum ersten Saisonspiel im heimischen Helmut-Gmelin-Stadion an. Zu Gast waren die Highlanders aus Ostalb Absteiger der Landesliga 2012 und einer der großen Favoriten auf die Meisterschaft in der Bezirksliga 2013. Ein starkes Team direkt zum Saisonauftakt und damit eigentlich ein guter Gegner um zu prüfen wo die eigene Mannschaft steht. Doch hat das Sinsheimer Team im Moment andere Probleme, ein unglaubliches Verletzungspech das die Supersonics bereits die ganze Vorbereitung verfolgt. So war von vornherein klar das man stark Ersatzgeschwächt in die Partie gehen würde. So kam es das sich der Spielertrainer Gary Emmert noch in der letzten Trainings Einheit vor dem Spiel eine Schulterverletzung zuzog. Dieses Geschah durch einen unglücklichen Zusammenstoß mit einem Mitspieler und das bei einer Einheit die eigentlich ohne Kontakt durchgeführt wurde.

Vor ca. 300 Gäste entwickelte sich schnell ein offener Schlagabtausch der beiden Mannschaften. Während die Gäste hauptsächlich auf ihr Power Laufspiel durch die Mitte verließen versuchten die Supersonics mit einer Mischung von schnellen Laufspielzügen über die außen und tiefen Pässen das Feld zu überqueren. Zwar konnten sich die Gastgeber in dieser Phase des Spieles Vorteile erspielen doch es wollte ihnen einfach nicht gelingen diese in Punkte umzuwandeln. In dieser Phase kam es zu einer weiteren Verletzung eines Sinsheimer Spielers. Markus Heid, Kapitän der Angriffsmannschaft und eine der wichtigen Stützen des Teams, zog sich eine Verletzung des Sprunggelenkes zu und wird dem Team für mindestens 8 Wochen fehlen.

Mit der Dauer des Spieles machte sich der aktuell recht kleine Kader und die kräfteraubende Spielweise der Highlanders bemerkbar und diese bekamen langsam Oberwasser. So kam es wie es kommen musste und das Gästeteam ging mit 6:0 in Führung. Jetzt erhöhte auch die Abwehr der Highlanders immer mehr den Druck was dann zu einigen Ballverlusten führte und zum 13:0 der Gäste. So einfach wollte sich das Sinsheimer Team jedoch nicht geschlagen geben und versuchte jetzt mit tiefen Pässen in die Lücke der Abwehrreihen zu schnellen Punkten zu kommen. Jedoch hatten die Passempfänger scheinbar einen schlechten Tag erwischt. So ließen diese völlig frei stehend mehrere Bälle fallen. Anstatt die Punktedistanz zu verkürzen gelang es den Gästen ihre Führung auf 19 Punkte auszubauen. So ging es dann mit einem 0:19 Rückstand in die Halbzeit.

Die Trainer hatten scheinbar den richtigen Ton in der Pause getroffen, denn die Mannschaft des SV Sinsheim eröffnete die zweite Halbzeit mit einem langen Kick Off Return. Anschließend wurde das Spielfeld recht schnell mit einigen Laufspielen überbückt. Doch es sollten wieder keine Punkte daraus hervor gehen, da man es wieder schaffte den Ball durch einen individuellen Fehler zu verlieren. Wieder nutzten die Gäste den Fehler um den Rückstand auf 25:0 auszubauen. Doch die Sinsheimer Mannschaft hatte das Spiel noch nicht aufgegeben. Mit einem langen Pass des Quaterbacks auf den Wide Receiver Kevin Francingues schafften diese endlich die ersten Punkte zum 06:25 aufs Scoreboard zu bringen. Doch diese aufkommende Hoffnung wurde direkt im Anschluss durch zwei Touchdown der Ostalb Highlanders im Keim erstickt. Mit einem Punktestand von 06:38 ging es in die Schlussphase des Spieles. Hier zeigte sich nochmal der Kampfgeist der Gastgeber und wieder was es das Duo Storz / Francingues die mit einem weiteren tiefen Pass nochmal 6 Punkte erzielten. Dieses Mal klappte auch der Extrapunkt Versuch durch Christian Nikolaus. So endete das Spiel mit einer 13:38 Niederlage zum Saisonauftakt.

Jetzt hat das Team eine Woche Zeit um die Mannschaft auf das nächste Spiel vorzubereiten. Hier gilt es Spieler darauf vorzubereiten die frisch entstandenen Lücken zu schließen. Den die Saison hat erst angefangen und es geht direkt am 2. Spieltag zum Derby nach Heidelberg. Hier her war das Team aus Sinsheim die letzten 2 Jahre immer als Favorit gefahren und hatte überraschend verloren. Dieses Jahr hat sich die Situation gedreht, dieses Mal sind die Gastgeber der Favorit. Doch das macht ja eigentlich Hoffnung aufs kommende Wochenende und wie könnte man eine Pechsträhne besser beenden als mit dem beenden einer Niederlagen Serie?

Quelle: SV Sinsheim Supersonics

Veröffentlicht am 24. April 2013, 14:00
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=23024 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10