Auseinandersetzung nach Fußballbegegnung; Zeugen dringend gesucht

Sinsheim (ots) – Nach Ende der Bundesligabegegnung zwischen der TSG Hoffenheim und dem FC Schalke 04 am Samstag, den 1. Dezember, kam es unmittelbar nach Spielende gegen 20.30 Uhr im Bereich der Gegentribüne, Block L-M, zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen vier Männern.

Dabei wurden alle vier verletzt, einer von ihnen schwer im Gesicht. Alle wurden noch im Stadion medizinisch versorgt, wobei der Schwerverletzte mit einem Rettungswagen zunächst in das örtliche Krankenhaus, später in eine Heidelberger Klinik zur Untersuchung transportiert wurde.

Der Mann erstattete schließlich am Dienstag Anzeige bei einer Polizeidienstelle im Landkreis Heilbronn, sein ebenfalls beteiligter Sohn einen Tag später. Die Daten wurden von dort dem Polizeirevier Sinsheim übermittelt.

Die Personalien der beiden anderen, zunächst unbekannten Beteiligten, sind seit Donnerstagnachmittag den Ermittlern bekannt.

Die Ursache der Auseinandersetzung und deren Ablauf sind derzeit im Detail noch unbekannt und Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Zeugen, die diese Auseinandersetzung beobachtet haben und Angaben zu den Geschehnissen, sowie zum Ablauf machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus Sinsheim
und der Umgebung in unserer Rubrik: Blaulicht

Veröffentlicht am 7. Dezember 2018, 17:58
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=148683 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.9