blacksheep Festival 2016

Haende_hoch(zg) „Wie wollen die das noch toppen?“, wurde die Kulturinitiative blacksheep nach ihrem umjubelten Festival 2015 von einer Journalistin gefragt. Mit einem 3. Blacksheep Festival von Donnerstag, 2. Juni, bis Samstag, 4. Juni, zu dem wieder zahlreiche internationaler und nationaler Talente und Legenden eingeladen sind. Die Veranstalter sind glücklich, dass der Festivalfreitag, Kombi- und Festivaltickets bereits ausverkauft sind. Für Donnerstag und Samstag gibt es aber noch Tickets.

Guinness_begeistertNeu sind in diesem Jahr gleich zwei Dinge: Das Parken nahe des Festivalgeländes ist kostenlos. Außerdem kooperiert die Kulturinitiative mit dem HNV: Auf der Stadtbahnstrecke S42 von Heilbronn über Neckarsulm, Bad Friedrichshall, Bad Wimpfen nach Bad Rappenau ist das Festivalticket zugleich auch der Fahrschein. Vom Bad Rappenauer Bahnhof aus fährt ein Shuttlebus der Firma Hofmann regelmäßig zum Festivalgelände nach Bonfeld. Nach Festivalende um 0.45 Uhr fährt dieser Bus alle Stadtbahnhaltestellen bis nach Heilbronn zurück wieder ab.

Anzeige SwopperPressefoto_Manfred_MannAuf den drei Bühnen im Bonfelder Schlosshof, am Kornspeicher und im Schlosspark spielen an drei Tagen so herausragende Jungmusiker wie The Coronas oder Keywest aus Irland, Rusty Shackle aus Wales, Genevieve Chadwick aus Australien, Sons of Settlers aus Südafrika, Her & Kings County und Antigone Rising aus den USA oder Dream Catcher aus Luxemburg. Dazu gesellen sich bereits etablierte Bands wie die Old Blind Dogs aus Schottland, Fools Garden, Wendrsonn und die Bananafishbones aus Deutschland sowie Saori Jo aus Frankreich, die nach ihrem sensationellen Auftritt 2014 nach Bonfeld zurückkehrt.

Jethro_Tulls_Ian_Anderson_PressefotoAls Legenden haben dieses Jahr gleich drei weltberühmte Bands zugesagt: Manfred Mann’s Earth Band und Jethro Tull’s Ian Anderson spielen am – bereits ausverkauften – Festivalfreitag; Uriah Heep präsentiert sich am Festivalsamstag den zirka 6500 Besuchern, die die Kulturinitiative blacksheep heuer erwartet.

Und schließlich haben die Bonfelder auch eine der größten Stimmen Irlands eingeladen: Geraldine MacGowan war in den 70er Jahren die Frontfrau der Gruppe Oísin und ist seit den 90ern solo unterwegs. Zahlreiche Walking Acts sowie ein vielseitiges und feines Gastronomieangebot runden das Programm ab.

Etwa 350 Helferinnen und Helfer sorgen für einen geregelten Ablauf.

The Coronas - November 2010. Photo: Dara Munnis

The Coronas – November 2010. Photo: Dara Munnis

Kinder bis einschließlich 14 Jahre haben freien Eintritt. Der Kid’s- und Juniorclub betreut am Freitag und Samstag wieder Kinder von erwachsenen Festivalbesuchern. Die Teilnahme kostet zehn Euro pro Tag und Kind. Dafür können Eltern das Festival ungestört genießen, die Kinder werden gut unterhalten und mit leckeren und gesunden Speisen und Getränken versorgt. Anmeldung unter [email protected]

Karten für Donnerstag und Samstag, 2. und 4. Juni gibt es noch, Freitag 3. Juni ist bereits ausverkauft.

Pressefoto_BananafishbonesAlle Informationen rund um das Festival gibt es unter www.blacksheep-kultur.de  

Quelle: Ulrike Plapp-Schirmer

Veröffentlicht am 18. Mai 2016, 06:00
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=94916 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10