„Der Stress ist vorbei, die Arbeit geht los!“

Neun neue GRN-Pflegeassistentinnen und ein GRN-Pflegeassistent haben die Abschlussprüfung bestanden

Die neuen GRN-PflegeassistentInnen mit ihren GratulantInnen (v.l.n.r., stehend): Judith Masuch (Leitung Personalmanagement), Tanja Stöckler (Praxisanleiterin, Klinik Schwetzingen), Bettina Hanfmann (Betriebsratsvorsitzende, GRN-Standort Weinheim), Helmut Amann (Kursleiter BZG), Petra Müller (Praxisanleiterin, Klinik Weinheim), Slawomir Karasek (Praxisanleiter, Klinik Eberbach), Charles Oko Ejim (Klinik Weinheim), Katrin Wagner (Praxisanleiterin, Klinik Weinheim), Jasmin Gleich (Klinik Schwetzingen), Isolde Neureuther (Praxisanleiterin, Klinik Schwetzingen), Dorota Zamiri (Klinik Schwetzingen), Zaneta Cammalleri (Klinik Weinheim), Susana Jajic (Klinik Schwetzingen), Jessika Betz (Praxisanleiterin, Klinik Sinsheim), Susann Trölenberg (Praxisanleiterin, Betreuungszentrum Weinheim), Julia Wurzel (Klinik Schwetzingen), Claudia Feider (Praxisanleiterin, Klinik Sinsheim) Vorne, in der Hocke, v.l.n.r.: Sarah Marcinkevicius (Klinik Schwetzingen), Carina Klose (Klinik Sinsheim), Maria Cobo (Betreuungszentrum Weinheim). Eine weitere Absolventin – Alzahraa Al Kanaani (Klinik Eberbach) – konnte am Fototermin leider nicht teilnehmen. (Foto: GRN)

(zg) „Der Stress ist vorbei, jetzt geht die Arbeit los“, lautete das Motto der diesjährigen Abschlussfeier der GRN-PflegeassistentInnen Mitte Mai. Neun Frauen und ein Mann aus verschiedenen Kliniken und einem Betreuungszentrum hatten den neunten Kurs zu dieser GRN-internen Ausbildung erfolgreich absolviert und freuten sich über die Gratulation der Geschäftsführung, des Betriebsrats, der Einrichtungsleiter, ihrer Praxisanleiterinnen und -anleiter sowie ihres Kursleiters. In 14 Wochen hatten sie eine strukturierte pflegerische Grundausbildung in Theorie und Praxis erhalten, nach der sie nun in der Lage sind, selbstständiger zu arbeiten als zuvor; gleichzeitig können sie nun das staatlich geprüfte Pflegepersonal noch besser unterstützen und entlasten.

Für Helmut Amann, der in der Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH (BZG) als Kursleiter seit 2011 insgesamt 112 GRN-Pflegeassistentinnen und -assistenten ausgebildet hat, war dies der letzte Kurs, den er vor seinem Ruhestand begleitete. Er habe durch diese Gruppe einmal mehr erleben können, dass Motivation Berge versetzen kann, sagte er augenzwinkernd in seiner kleinen Ansprache im Rahmen der Abschlussfeier. Judith Masuch, Geschäftsbereichsleiterin Personalmanagement, dankte den AbsolventInnen für ihr großes Engagement und wies darauf hin, dass die Ausbildung zur beziehungsweise zum GRN-Pflegeassistentin oder -assistenten vielen Menschen unterschiedlicher Altersgruppen, Nationalitäten und Vorbildung eine Perspektive bietet. Einige der AbsolventInnen planen, direkt im Anschluss die einjährige Ausbildung in Gesundheits- und Krankenpflegehilfe zu beginnen – und die eine oder andere schließt auch die drei Jahre dauernde Gesundheits- und Krankenpflege-Ausbildung für die Zukunft nicht aus!

Pflege-Ausbildung bei den GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar

Die GRN-interne Ausbildung zur Pflegeassistentin wird auch in den kommenden Jahren angeboten werden. Seit 2011 bieten die GRN-Einrichtungen ihren ungelernten Kräften die Möglichkeit, sich als GRN-Pflegeassistent oder -assistentin ausbilden zu lassen. Das erfolgreiche Konzept steht inzwischen auch Beschäftigten anderer Arbeitgeber offen. Die Ausbildung erfolgt in einem 14-wöchigen Kurs, untergliedert in die theoretische Ausbildung und die praktische Arbeit am Patienten oder Bewohner. Der theoretische Unterricht erstreckt sich über insgesamt vier Wochen und findet in der Wieslocher Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH (BZG) statt. Den zehnwöchigen praktischen Teil absolvieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihrer jeweiligen „Heimat-Einrichtung“ unter Anleitung von speziell ausgebildeten Praxisanleiterinnen und -anleitern. Die anfallenden Ausbildungskosten einschließlich der Freistellung übernimmt der jeweilige Arbeitgeber.

Neben diesem speziellen Ausbildungsangebot gibt es im GRN-Verbund in Zusammenarbeit mit der BZG auch die Möglichkeit, Gesundheits- und KrankenpflegerIn oder -krankenpflegehelferIn zu werden sowie – in Kooperation mit zwei verschiedenen Hochschulen – einen Bachelor of Arts in Pflege zu erwerben. Darüber hinaus bieten die GRN-Einrichtungen im Bereich der Pflege die Ausbildungsgänge Altenpflege, Altenpflegehilfe, Heilerziehungspflege und Operationstechnische(r) AssistentIn an.

Quelle: Stefanie Müller

Anzeige Swopper

 

 

Veröffentlicht am 17. Juni 2019, 13:19
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=154198 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.11