DFB-Pokal: TSG gewinnt bei Rot Weiss Erfurt

TSG_Logo-Standard_4c KopieDie TSG gewinnt das erste Pflichtspiel der Saison 2017/18. In der ersten Runde des DFB-Pokals reicht der Mannschaft von Julian Nagelsmann bei Rot-Weiß Erfurt ein 1:0 zum Weiterkommen. Nadiem Amiri erzielt im Steigerwaldstadion das Tor des Tages.

PERSONAL UND TAKTIK:

Julian Nagelsmann schickt im ersten Pflichtspiel folgende elf Spieler auf den Rasen – Gregor Kobel (Pflichtspieldebüt für die TSG-Profis), Ermin Bicakcic, Havard Nordtveit (Pflichtspieldebüt), Eugen Polanski, Kerem Demirbay, Sandro Wagner, Jeremy Toljan, Nico Schulz (Pflichtspieldebüt), Nadiem Amiri, Kevin Vogt und Andrej Kramaric. Taktisch ist das das gewohnte 3-5-2 der vergangenen Saison. Vogt steht in der Abwehrzentrale. Dort wird er von Bicakcic und Nordtveit unterstützt. Auf den Außen dann sehr weit nach vorne geschoben Schulz und Toljan. Allein auf der „Sechs“ davor –  Eugen Polanski. Er wird auf den Halbpositionen von Nadiem Amiri und Kerem Demirbay flankiert. Davor agiert dann Andrej Kramaric, der sich um Zentrumsstürmer Wagner herum bewegt.

In der 55. Minute der erste Wechsel bei der TSG: Demirbay geht unter die Dusche und macht Platz für Serge Gnabry, der damit sein Pflichtspieldebüt für die TSG feiert. Der zweite Wechsel dann in der 75. Minute – Mark Uth kommt für Kramaric. Kurz darauf darf auch Torschütze Amiri runter. Er macht Platz für Dennis Geiger.

DER SPIELFILM

55

Endlich. Der berühmte Dosenöffner. Amiri links im Strafraum. Noch zehn Meter bis zum Kasten. Kopf hoch. Gefühl im Bein. Außenrist aus recht spitzem Winkel. Drin das Ding. Das lange ersehnte 1:0.

74

Die große Chance für Andrej Kramaric, hier das 2:0 zu erzielen. Er ist allein durch und läuft auf den RWE-Keeper zu. Gnabry gibt rechts auch noch Gas und macht mit. „Krama“ braucht aber einen Tick zu lange. Ein Erfurter Verteidiger fliegt von hinten heran und grätscht ihm die Kugel vom Fuß. Unglaubliche Szene.

87

Die nächste Großchance für die TSG – ungenutzt. Toljan spielt Uth im Strafraum frei. Der steht völlig allein vor Klewin und hat den Ball auf seinem starken Linken. Er schießt dem RWE-Keeper den Ball in die Arme.

DIE SZENE DES SPIELS:

Kurz vor dem Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit tut sich was im TSG-Block. Die 750 mitgereisten Fans haben sich für das erste Pflichtspiel der neuen Saison etwas Besonderes ausgedacht. Hunderte TSG-Logos werden in die Höhe gereckt und ein Banner ausgerollt – „Vereint für Hoffenheim“.

DIE ZAHL DES SPIELS: 1 & 0 & 2

Gregor Kobel spielt #DASERSTEMAL in einem Pflichtspiel für die TSG-Profis. Auch Nico Schulz, Havard Nordtveit, Dennis Geiger und Serge Gnabry feiern ihr Pflichtspieldebüt für die TSG. In ihrem ersten Spiel für „Hoffe“ halten sie alle gemeinsam hinten die „Null“. Ein guter Einstand. Alle zusammen kommen sie in Runde 2 des DFB-Pokals.

Quelle: TSG 1899 Hoffenheim


Weitere Berichte Über die TSG 1899 Hoffenheim  in unserer Rubrik: TSG 1899 Hoffenheim

Veröffentlicht am 13. August 2017, 08:29
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=126268 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Kommentare sind geschlossen

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes
4.8.2