Die Besten der Aktion STADTRADELN sowie den Gewinner der RadSCHNITZELJAGD

(zg) Landrat Dallinger, OB-Stellvertreterin Kramer und MdL Katzenstein ehrten im Rahmen des Festes „Weinheimer Herbst“ die Besten der Aktion STADTRADELN sowie den Gewinner der RadSCHNITZELJAGD

Preisverleihung Stadtradeln Weinheim Quelle: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Die stolze Zahl von exakt 2255 Bürgerinnen und Bürger haben im Landkreis im Rahmen der Kampagne STADTRADELN Radkilometer gesammelt und damit ein Zeichen für den Klimaschutz gesetzt. Am Sonntag, 9. September, fand im Rahmen des Festes „Weinheimer Herbst“ auf dem dortigen Dürreplatz die gelungene Abschlussveranstaltung der beiden Aktionen STADTRADELN und RadSCHNITZELJAGD statt. Landrat Stefan Dallinger, die ehrenamtliche Stellvertreterin des Oberbürgermeisters der Stadt Weinheim, Elisabeth Kramer, und der Landtagsabgeordnete Hermino Katzenstein zeichneten die Gewinner aus.

„Die Kommunen und besonders die Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Neckar-Kreises haben die Kampagne STADTRADELN sehr gut angenommen und durch ihr Engagement die Bedeutung des Klimaschutzes für unseren Landkreis unterstrichen“, sagte der sichtlich erfreute Landrat Stefan Dallinger über die erstmals im Landkreis stattgefundene Aktion des Klimabündnisses, die von der Geschäftsstelle Klimaschutz im Eigenbetrieb Bau und Vermögen Rhein-Neckar-Kreis initiiert und betreut worden war. Genau 2255 Radlerinnen und Radler aus dem Rhein-Neckar-Kreis erstrampelten im Aktionszeitraum vom 9. bis 29. Juni insgesamt 489 270 Radkilometer und waren somit aktiv für ihre Kommune bei der Aktion STADTRADELN dabei. Dadurch wurden etwa 70 Tonnen CO2 eingespart.

Gemeinsam zum Dürreplatz geradelt

Vor der Siegerehrung waren Landrat Dallinger, Vertreter der Kommunen sowie Bürgerinnen und Bürger vom Hauptbahnhof Weinheim zum Dürreplatz geradelt, um so ein Zeichen für den Klimaschutz und nachhaltige Mobilität zu setzen. Auf der Dürreplatz-Bühne überreichte der Landrat gemeinsam mit Elisabeth Kramer die Urkunden an die Gewinner: Als Sieger unter den Kommunen in der Kategorie bis 49.999 Einwohner ging mit 65 591 Kilometern sowie 341 Radlerinnen und Radler in 17 Teams die Große Kreisstadt Weinheim hervor. Kramer, Weinheims ehrenamtliche Stellvertreterin des Oberbürgermeisters, zeigte sich glücklich: „Wir freuen uns nicht nur, die Abschlussveranstaltung der Aktion STADTRADELN in Weinheim ausrichten zu können, sondern sind natürlich auch stolz über den ersten Platz“, erklärte die Stadträtin, die selbst überzeugte Radfahrerin ist. Sie verwies darauf, dass Weinheim aktuell einiges unternimmt, um Radfahren in der Stadt attraktiv zu machen. Unter anderem werden neue Stellplätze am Hauptbahnhof angelegt, das VRN-Nextbike-System wurde eingeführt und  eine Fahrrad-Service-Station installiert. Nachhaltige Mobilität anzubieten und zu fördern, müsse heute eine Pflichtaufgabe der Städte und Gemeinden sein.

In der Kategorie Kommunen bis 10 000 Einwohner siegte mit 26 217 Kilometern sowie 115 Radlerinnen und Radler in 13 Teams die Gemeinde Hirschberg. In der Kategorie fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern pro Einwohner radelte Mauer mit 6,5 Kilometern pro Einwohner auf den ersten Platz. Im Anschluss wurde das fahrradaktivste Kommunalparlament mit einer Urkunde geehrt: Hier hatte Walldorf mit 190,7 Kilometern die Nase vorn. Das Team mit den meisten Radkilometern insgesamt (22 441 und 3186,6 Kilogramm CO2) war die Gruppe des Carl-Benz-Gymnasium Ladenburg. Landrat Dallinger überreichte Rektorin Daniela Edler zwei Pedalos für den Mobilitätsparcours der Schule. Danach wurde das Team „Villa Kunterbunt“ geehrt. Rolf Beck und Manfred Rutsch erhielten für die meisten Kilometer pro Teilnehmer (1336,5 km/221,8 kg CO2) einen Fahrradshopper.

Thomas Löwe kommt alleine auf 2193 Kilometer

Abschließend bekamen die beste Radlerin und der beste Radler des Rhein-Neckar-Kreises, Dagmar Criegee (1018,9 km/144,68 kg CO2) und Thomas Lö-we (2193 km/311,41 kg CO2) als Hauptpreis neben der Urkunde einen multifunktionalen Fahrradshopper überreicht. Landrat Stefan Dallinger dankte zum Schluss der Veranstaltung allen Teilnehmern sehr herzlich. Er kündigte an, dass der Landkreis auch im kommenden Jahr die Kampagne STADTRADELN betreuen werde. In 2019 kann übrigens etwas früher, nämlich vom 18. Mai bis 7. Juni, in die Pedale getreten werden.

Gewinner der direkt im Abschluss prämierten Aktion RadSCHNITZELJAGD war Nikolas Bock aus Spechbach, der sich riesig über ein nagelneues E-Bike als Hauptgewinn freute. Bock war die über 100 Kilometer der RadSCHNITZEL-JAGD gemeinsam mit seinem Bruder geradelt. „Ich freue mich, dass die Aktion so viel Zuspruch gefunden hat“ sagte Landrat Dallinger im Gespräch. „Dies zeigt, wie selbstverständlich bei uns im Rhein-Neckar-Kreis mit dem Rad gefahren wird.“ Rund 100 Bürgerinnen und Bürger hatten an der RadSCHNITZELJAGD teilgenommen und mit dem Fahrrad gemeinsam rund 8500 Kilometer quer durch den Kreis zurückgelegt. „Eine eindrucksvolle Leistung“, findet auch Kristine Hebenstreit von der Initiative RadKULTUR, „dies entspricht etwa der Strecke von Weinheim bis nach Mumbai“. Unterstützt wurde die Aktion von den vielen Patinnen und Paten an den 20 Stationen im Kreis. Den Gewinn sponserte das Fahrradgeschäft „Rad-Sport Bergstraße“ in Hirschberg-Leutershausen.

Routenflyer zum „Nachradeln“ online

Bei der RadSCHNITZELJAGD konnten die Bürgerinnen und Bürger den ganzen Sommer lang touristische Ziele im Rhein-Neckar-Kreis aus dem Fahrradsattel (neu) entdecken. Wer keine Gelegenheit hatte, an der Aktion teilzunehmen, findet den Routenflyer und die Stationsschilder zum „Nachradeln“ auf www.radkultur-bw.de/rhein-neckar-kreis.de.  

Alle Informationen zum STADTRADELN sowie eine detaillierte Auswertung der Ergebnisse sind unter www.stadtradeln.de/rhein-neckar-kreis abrufbar.

Quelle: Silke Hartmann

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 13. September 2018, 07:05
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=145777 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.8