Die Zooschule Heidelberg ist zum vierten Mal Vorbild für Nachhaltigkeit

28.11.2018 Bonn: Auszeichnung von Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung durch die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rathaus Bonn. Im Bild: v.l.
Kornelia Haugg (Abteilungsleiterin Allgemeine und berufliche Bildung; Lebenslanges Lernen, BMBF), Miriam Raab und Pamela Tröster (Zooschule Heidelberg),
Minister a.D. Walter Hirche (Internationaler Berater der Nationalen Plattform BNE, DUK).
Foto: Thomas Müller

Am 28.11.2018 wurde die Zooschule Heidelberg vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen UNESCO-Kommission zum vierten Mal für ihr herausragendes Engagement als Bildungsinitiative für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet.

Unter dem Motto „Ausgezeichnet“ prämierten Staatssekretär Christian Luft vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) Prof. Dr. Maria Böhmer 32 Lernorte, 43 Netzwerke und 6 Kommunen für ihr herausragendes Engagement für Bildung und nachhaltige Entwicklung am 28. November in Bonn.

„Die Zooschule Heidelberg schafft es, den Teilnehmenden ihrer Bildungsprogramme die Auswirkungen unseres Konsumverhaltens spielerisch und handlungsorientiert zu vermitteln. Immer im Zentrum: Die Botschaft, dass jeder Einzelne zur nachhaltigen Entwicklung beitragen kann. Der BNE-Ansatz ist als Leitlinie klar im Programm verankert und wird im Großteil aller Veranstaltungen berücksichtigt. Eine strukturierte Kompetenzentwicklung der Mitarbeitenden ist durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen der pädagogischen Leitung zu BNE-Themen gesichert“, erklärt die Jury.

Staatssekretär Christian Luft hob die gesellschaftliche Bedeutung der gewürdigten Initiativen hervor: „Wir brauchen in Deutschland und der Welt ein noch stärkeres Bewusstsein für einen schonenden Umgang mit Ressourcen und der Notwendigkeit eines nachhaltigen Lebens. Hierfür spielt Bildung für nachhaltige Entwicklung eine Schlüsselrolle. Die heute ausgezeichneten Initiativen leisten einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung. Positive Beispiele und das beeindruckende Engagement der vielen Beteiligten bringen uns in der Verankerung einer nachhaltigen Entwicklung im deutschen Bildungssystem einen weiteren Schritt voran.“ Wie wichtig das Engagement angesichts der aktuellen globalen Herausforderungen ist, betonte DUK-Präsidentin Prof. Dr. Maria Böhmer: „Die neuesten Warnungen von Weltklimarat und Weltbiodiversitätsrat zeigen: für eine zukunftsfähige Welt brauchen wir schnelle und weitreichende Veränderungen. Wie Nachhaltigkeit praktisch gelebt und erfahrbar werden kann, das zeigen unsere 81 herausragenden Bildungsinitiativen Tag für Tag. Ich wünsche mir, dass ihre neuen Lösungsansätze zahlreich aufgegriffen und weiterentwickelt werden.“

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 5. Dezember 2018, 13:08
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=148637 

Das könnte Sie auch Interessieren...

  • Zur Tierweihnacht nach Tripsdrill2. Dezember 2018 Zur Tierweihnacht nach Tripsdrill (zg) Wildparadies Tripsdrill, Cleebronn: An drei Adventssonntagen verbreitet die […]
  • Herbstferien in Tripsdrill24. Oktober 2018 Herbstferien in Tripsdrill (zg) Erlebnispark Tripsdrill, Cleebronn: Auch in den Herbstferien ist in Tripsdrill […]
  • Vorlesetag im Zoo14. November 2018 Vorlesetag im Zoo Spannende Tiergeschichten in nächster Nähe zu Löwen, Gorillas und Elefanten (zg) […]
  • fischertechnik Museumsfest16. Oktober 2018 fischertechnik Museumsfest 21.10.2018 das fischertechnik Museumsfest des Erlebnismuseum Fördertechnik (zg) Seit […]
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.9