Ein roter Stuhl mitten im Wald? Was soll denn das?

Kreisforstamt sorgt für Überraschung im Wald südlich von Wilhelmsfeld

(zg) Wer dieser Tage durch den Kameralwald südlich von Wilhelmsfeld spaziert, wird sie entdecken – rot angestrichene Sitzgelegenheiten! Scheinbar motivationslos stehen sie etwas abseits des Weges im Wald und warten auf Menschen, die sie nutzen. Allen, die sich die Zeit und „Platz“ nehmen, ist mit einem Blick ins Blätterdach ein ganz besonderes Walderlebnis gewiss.

Verantwortlich für diese ungewöhnlichen Gegenstände ist das Kreisforstamt im Rhein-Neckar-Kreis mit zahlreichen Beteiligten: Förster Rüdiger Dehn brachte die Idee mit, die Forstwirtazubis mit ihren Meistern Stefan Bellm und Martin Bruder kümmerten sich um Konstruktion und Bau, während die Servicegruppe Anstrich und Metallschildchen übernahmen.

Bei der Frage, wo genau nun die fertigen Stühle zum Verweilen einladen sollen, kam Revierleiter Stefan Bankwitz ins Spiel. Er suchte und fand die schönsten Plätze: in abwechslungsreichen Waldbeständen, mit eindrucksvollen Bäumen, gut einsehbar vom Weg aus und doch etwas abseits – Orte, an denen man die Seele baumeln lassen kann. Er ist gespannt: „Mal sehen, wie unsere roten Stühle bei der Bevölkerung ankommen. Auf jeden Fall wünschen wir allen eine erholsame Zeit im Wald!“

Anzeige SwopperQuelle: Silke Hartmann

Veröffentlicht am 20. Juni 2017, 13:03
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=122105 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.12