Europäische Zusammenarbeit bei Künstlicher Intelligenz stärken

Jens Brandenburg nimmt an Delegationsreise nach Paris teil

(zg) Paris/Walldorf. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Brandenburg begleitet die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer für Gespräche zur Entwicklung Künstlicher Intelligenz nach Paris. Neben dem Walldorfer Abgeordneten Brandenburg nehmen noch vier weitere baden-württembergische Bundestagsabgeordnete von SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen an der zweitägigen Delegationsreise teil.

Auf dem Gebiet der Erforschung Künstlicher Intelligenz nimmt Frankreich in Europa eine Vorreiterrolle ein. In zahlreichen Gesprächen mit Wissenschaftlern, Unternehmern und Politikern will die Delegation über Ansätze für deutsch-französische Projekte auf diesem wichtigen Forschungsgebiet diskutieren. „Die Bundesregierung investiert nur einen Bruchteil dessen, was China oder die USA für die Entwicklung künstlicher Intelligenz ausgeben“, erklärt Brandenburg (FDP). Umso wichtiger sei es daher, die Zusammenarbeit innerhalb Europas zu stärken und so auch langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben.

Quelle: Alexander Schöpke

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 28. August 2018, 17:31
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=145380 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Kommentare sind geschlossen

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Cookie-Präferenz

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Auswahl finden Sie unter: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Einstellung wurde gesichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren und alle externen Inhalte freigeben:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies werden auf Ihrem Computer gespeichert.
    Alle Inhalte von Drittanbietern werden ohne erneute Zustimmung angezeigt. Dabei wird Ihre IP-Adresse an externe Server (Facebook, Google, Twitter, etc.) übertragen. In den Datenschutzerklärungen dieser Anbieter können Sie sich jeweils auf deren Seiten informieren.
  • Nur notwendige Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

4.9.8