„Ich umarme den Tod mit meinem Leben“

Schauspielerin Marianne Sägebrecht Gast der Volkshochschule

(zg) Auf Einladung der Volkshochschule Sinsheim in Kooperation mit der Volksbank Kraichgau, der Initiative Palliativ-Versorgung Sinsheim e.V und dem Hospizverein Kraichgau e.V. wird die bekannte Schauspielerin Marianne Sägebrecht am Freitag, 31. Mai, 20 Uhr, in der Sporthalle der Carl-Orff-Schule Sinsheim ihr neues Buch „Ich umarme den Tod mit meinem Leben“ präsentieren.

Marianne Sägebrecht, die Schauspielerin mit der so lebensfrohen Ausstrahlung, hat etwas, wonach sich viele Menschen sehnen: Zufriedenheit. Einem großen Publikum bekannt aus „Out of Rosenheim“, hatte sie ein aufregendes Leben. Sie ist nicht nur Schauspielerin mit Leidenschaft, sondern hat Kneipen geführt und sich im Laufe ihres Lebens zur Allroundkünstlerin entwickelt. Seit einigen Jahren widmet sie sich nun einem ernsten Thema und wurde Patin eines Hospizes. In diesem Buch erzählt sie von ihren Begegnungen mit Sterbenden. Sie ist eine gute Zuhörerin und hat sich eine eigenwillige Schatzkiste besonderer Lebensphilosophie angelegt. Das persönlichste Buch der Autorin über Körper und Geist, Liebe und Unsterblichkeit, eine Schatzkiste für die Trauerbegleitung – Bodenständig, unbestechlich, eigenwillig

Marianne Sägebrecht, geb. 1945, betrieb nach ihrer Ausbildung zur MTA zwei Künstlerkneipen in Starnberg und München und wurde Allroundkünstlerin. Sie stand in Kultfilmen wie „Zuckerbaby“, „Out of Rosenheim“, „Der Rosenkrieg“ u.v.m. vor der Kamera und ist u.a. Trägerin des Bundesfilmpreises. Seit 2016 engagiert sie sich als Patin eines Hospizes. Ihr neues Buch erscheint am 27. Mai 2019, die Lesung in Sinsheim wird die erste Veranstaltung im deutschsprachigen Raum nach der Buchpremiere sein. Der Vorverkauf hat bereits begonnen, Karten zu dreizehn und zehn Euro gibt es in allen Filialen der Volksbank Kraichgau, online unter www.vbkraichgau.de/tickets sowie in Sinsheim bei den Buchhandlungen Doll und Bücherland, in der RNZ-Geschäftsstelle und in der VHS-Geschäftsstelle (Abendkasse: 15 Euro/12 Euro). 

Weitere Informationen sind aus dem VHS-Programmheft, dem Internet (www.vhs-sinsheim.de) bzw. der VHS-Geschäftsstelle (Telefon 07261/6577-0, Fax 6577-22, E-Mail: [email protected]) erhältlich.

Quelle: Siegbert Guschl

 

Veröffentlicht am 17. April 2019, 07:33
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=151898 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen



Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.11