Im Zentrum: Gesundheit – Herzkrank durch Kummer und Stress?

GRN-Veranstaltungsreihe in Sinsheim mit einem weiteren Vortrag am 16. Juli

Symbolbild (Abb.: shutterstock.com)

(zg) Kann Kummer das Herz krank machen? Viele Redewendungen deuten darauf hin, und besonders das „gebrochene Herz“ wird immer wieder gerne zitiert. Natürlich bricht ein Herz nicht wirklich. Die Sprichwörter drücken meist große Enttäuschung oder Schmerz aus. Besteht dennoch ein Zusammenhang zwischen seelischem Leiden und Herzerkrankungen?

Durch äußere Umstände kann ein Herz durchaus Schaden erleiden. Seelische Erregungen können Herzrhythmusstörungen hervorrufen oder diese verschlechtern. Die als „Broken-Heart-Syndrom“ bekannte Erkrankung ist eine Funktionsstörung des Herzmuskels, ähnelt in der Symptomatik einem Herzinfarkt und wird durch starken emotionalen Stress ausgelöst. Sie ist ein gutes Beispiel dafür, wie intensiv sich Trauer auf den Körper auswirken kann. Wie genau diese Zusammenhänge funktionieren und ob ein Herzinfarkt oder die sogenannte Managerkrankheit wirklich die Folge von zu viel Stress sind, ist Inhalt des Vortrags von Dr. med. Johannes Berentelg, Kardiologe und Chefarzt der Inneren Medizin an der GRN-Klinik Sinsheim.  Am Dienstag, 16. Juli 2019, wird er berichten, welche Auswirkungen unsere Gefühlswelt auf das Herz hat und wie wir eventuell gegensteuern können.

Das Bedürfnis, sich zu informieren und sich aktiv für die eigene Gesundheit zu engagieren, ist groß. Diesem Bedürfnis möchten die Einrichtungen der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar GmbH verstärkt entgegen kommen und haben daher im April 2019 unter dem Motto „Im Zentrum: Gesundheit“ eine neue Veranstaltungsreihe gestartet: An allen vier GRN-Standorten im Rhein-Neckar-Kreis – Eberbach, Schwetzingen, Sinsheim und Weinheim – wollen GRN-Gesundheits-Experten zu unterschiedlichen Fragen rund um medizinische und andere gesundheitsrelevante Themen mit gesundheitsbewussten Einwohnern der Metropolregion Rhein-Neckar ins Gespräch kommen. In der ersten „Runde“– bis Dezember 2019 – referieren ausschließlich GRN-Chefärzte, zum Teil in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Kollegen und anderen Referenten aus dem jeweiligen Fachgebiet. Organisatorische Unterstützung erhalten die Veran-stalter von den Volkshochschulen Bezirk Schwetzingen, Sinsheim und Badische Bergstraße.

Der Vortrag „Kann ein Herz brechen?“  findet im Casino der Sinsheimer GRN-Einrichtungen,  Alte Waibstadter Straße, gegenüber der Klinik, statt. Er beginnt um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Weitere Termine der Reihe „Im Zentrum: Gesundheit“ in Sinsheim

Dienstag, 17. September 2019, 18.30:
Jedem das Seine – individuelle Krebstherapie heute

Dr. med. Tobias Gehrig, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie, GRN-Klinik Sinsheim
Dr. med. Johann-Wilhelm Schmier, Onkologe, GRN-MVZ Sinsheim

Mittwoch, 20. November 2019, 18.30 Uhr:

Immer Ärger mit der Gebärmutter?

Dr. med. Thomas Schumacher, Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe, GRN-Klinik Sinsheim

Quelle: Stefanie Müller

Anzeige Swopper

 

 

Veröffentlicht am 12. Juli 2019, 16:42
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=155087 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.11