Jede Stimme zählt: Jens Brandenburg MdB wirbt für die „Wieslocher Wiesel“

(zg) Am Samstagmorgen bekamen „Die Wieslocher Wiesel“ Besuch aus dem Bundestag: der hiesige Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Brandenburg besuchte die Sportlerinnen und Sportler in der Kreisporthalle Wiesloch und war bei ihrem Training am Spielfeldrand dabei.

Die Wieslocher Wiesel sind eine inklusive Handballmannschaft der TSG Wiesloch e. V., die sich aus knapp 30 Spielerinnen und Spielern mit geistiger Behinderung zusammensetzt. Seit vier Jahren werden sie zwei Mal die Woche von ihrem ehrenamtlichen Trainerteam Jutta und Thorsten Wallenwein trainiert. Gespielt wird in zwei Teams, das gemischte Team „Die Wiesel“ und die Damenmannschaft „S’Mart“. Die Mannschaft ist die erste und bisher einzige inklusive Handballmannschaft im Rhein-Neckar-Raum. Neben dem inklusiven Gedanken stehen vor allem sportliche Ziele und Förderung im Vordergrund. „Jeder Spieler erbringt die Leistung nach seinen Möglichkeiten, aber dennoch fordern wir unsere Spieler. Sie machen das gleiche Training wie alle anderen Handballmannschaften auch“, erklärte Jutta Wallenwein.

Bisher konnten die Wieslocher Wiesel einige sportliche Erfolge vorweisen. Bei den diesjährigen Special Olympics in Kiel holten beide Teams jeweils eine Bronzemedaille mit nach Hause. Darüber hinaus qualifizierten sich die zwei Spielerinnen Monica Verma und Jasmin Bokalawsky für die Nationalmannschaft und Trainerin Jutta Wallenwein wurde zur Nationaltrainerin bestimmt. Gemeinsam werden sie bei den Special Olympics World Games im kommenden Jahr in Abu Dhabi zwei Wochen lang gegen Mannschaften aus anderen Nationen antreten.

Brandenburg freute sich über den Einsatz der Teams und ihrer Trainer: „Hier wird Inklusion gelebt. Mit einem enormen persönlichen Einsatz fördern und motivieren die Trainer jeden einzelnen Spieler über alle Altersgruppen hinweg. Den Erfolg sieht man an der Begeisterung, mit der die Spieler trainieren.“ Als stellvertretendes Mitglied im Familienausschuss des Deutschen Bundestages hat er von der Nominierung der Wiesel für den Deutschen Engagementpreis erfahren. Entscheidend sei nun, dass möglichst viele Menschen aus der Region online für die Wiesel abstimmen: „Jede Stimme zählt!“, ruft er zur Unterstützung auf.

Jutta und Thorsten Wallenwein haben noch viel vor mit ihren Wieseln: Neben dem gemischten Team und dem Damenteam gibt es neuerdings auch ein Kinder- und Jugendteam, die „Wiesel Youngsters“. Und sie wollen es nicht beim Handballtraining belassen. Mittwochs bieten sie eine Laufgruppe an mit dem Ziel, nächstes Jahr mit einigen Spielern an einem Triathlon teilzunehmen.

Der mit 10.000 € dotierte Deutsche Engagementpreis ist ein Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Mit dem Preis zeichnet das Bundesfamilienministerium seit 2009 gemeinsam mit seinen Partnern vorbildliches Engagement mit dem Ziel die Anerkennungskultur in Deutschland zu stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern.

Jede Stimme zählt: Für die Wieslocher Wiesel kann man im Online-Voting noch bis zum 22.10.2018 unter folgendem Link abstimmen: http://t1p.de/lm46

Quelle: Julia Klein

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 10. Oktober 2018, 14:23
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=146961 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.9