Landrat Stefan Dallinger würdigte zwei „Urgesteine“ des Rhein-Neckar-Kreises

GRN-Geschäftsführer Rüdiger Burger und der Leiter der GRN-Kliniken Sinsheim und Eberbach Martin Hildenbrand feierten 40 Jahre im Öffentlichen Dienst

(Foto Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis): Haben viel für den Rhein-Neckar-Kreis, insbesondere für das Gesundheitswesen, bewegt: Landrat Stefan Dallinger (rechts) gratuliert den beiden Führungskräften GRN-Geschäftsführer Rüdiger Burger (3.v.l.) und Klinikleiter Martin Hildenbrand (4.v.l.) zum 40-jährigen Dienstjubiläum. Mit dabei Verwaltungsdezernent Hans Werner (links) und die beiden Ehefrauen Frau Burger (2.v.l.) und Frau Hildenbrand (5.v.l.).

(zg) Zwei „Urgesteinen“ des Rhein-Neckar-Kreises konnte Landrat Stefan Dallinger kürzlich zum 40-jährigen Dienstjubiläum gratulieren: Dem Geschäftsführer der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH, Rüdiger Burger, sowie dem Leiter der GRN-Kliniken Sinsheim und Eberbach, Martin Hildenbrand. Anlässlich einer kleinen Feierstunde im Beisein der Ehefrauen der Jubilare und des Verwaltungs- und Schuldezernenten Hans Werner würdigte der Landrat die erfolgreiche Arbeit der beiden Führungskräfte der GRN gGmbH.

„40 Jahre im öffentlichen Dienst ist eine bemerkenswerte Leistung, der besonderer Dank und Anerkennung gebührt“, so Dallinger. „Sie beide haben den Rhein-Neckar-Kreis von den Anfängen an begleitet und die Weiterentwicklung des einwohnerstärksten Kreises in Baden-Württemberg – insbesondere was die Daseinsvorsorge betrifft – gestaltet und miterlebt“, hob der Landrat hervor. „Sie beide gehören zur goldenen, dem Rhein-Neckar-Kreis sehr zugewandten Generation und stehen für Kontinuität in Ihren Tätigkeitsfeldern“, so Stefan Dallinger weiter. „Darauf dürfen Sie sehr stolz sein, und auch wir sind glücklich und stolz darüber.“

Der in Eppelheim aufgewachsene Rüdiger Burger begann nach seiner Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst 1980 seine Karriere beim Landrats¬amt Rhein-Neckar-Kreis. Seither bewies er Kontinuität, denn er ist dem Gesundheitswesen und den Zahlen bis heute treu geblieben: Zunächst war er im Kämmereiamt für das Finanzwesen und in diesem Rahmen auch für das Krankenhauswesen zuständig, bevor er 1989 zum stellvertretenden Leiter des Kämmereiamts bestellt wurde. 1991 übertrug ihm der damalige Landrat Dr. Jürgen Schütz die Leitung des Krankenhausamts im Dezernat für soziale Einrichtungen des Landratsamts und ab 1993 zusätzlich die Verwaltungsleitung des Kreiskrankenhauses Schwetzingen. 1996 wurde er zum Direktor des Eigenbetriebs GRN bestellt. Seit dem 1. Januar 2006 ist Rüdiger Burger Geschäftsführer der GRN g GmbH.

Martin Hildenbrand hat seine Karriere bei den Gesundheitseinrichtungen des Rhein-Neckar-Kreises 1984 als Diplom-Verwaltungswirt begonnen. Zunächst im Bauordnungsamt der Stadt Heidelberg tätig, wechselte er damals als Personalsachbearbeiter zum damaligen Kreiskrankenhaus in seine Heimatstadt Eberbach  und 1988 zum Amt für soziale Einrichtungen in die Kreisbehörde nach Heidelberg. 1989 übernahm er die stellvertretende Verwaltungsleitung im Kreiskrankenhaus in Eberbach und 2006 die Betriebsleitung im Kreiskrankenhaus in Weinheim. 2009 bestellte ihn der damalige Landrat Dr. Jürgen Schütz zum Betriebsleiter der GRN-Klinik Eberbach. Aktuell leitet Martin Hildenbrand die GRN-Kliniken in Sinsheim und Eberbach.

Anzeige SwopperQuelle: Silke Hartmann

Veröffentlicht am 10. November 2017, 14:20
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=132364 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Kommentar schreiben

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes
4.8.2