Mit diesen Trainingstipps kommen Sie fit durch den Herbst

Die Tage werden merklich kürzer und die Temperaturen sinken spürbar. Der Herbst ist im Vormarsch und die meisten Menschen schalten automatisch auf Rückzug. Während wir im Sommer gerne mal aufs Fahrrad steigen oder zum Schwimmen gehen, verbringen wir an den kühlen Tagen naturgemäß weniger Zeit draußen. All diejenigen, die nicht regelmäßig im Sportverein tätig sind, sollten aber gerade in den Herbst- und Wintermonaten auf ausreichend Bewegung achten.

Gesünder durch die kalte Jahreszeit dank Sport

Schließlich sorgen die regelmäßigen Sporteinheiten dafür, dass wir in den kalten Monaten nicht den ungeliebten Winterspeck ansammeln. Und mindestens genauso wichtig ist, dass dies unser Immunsystem stärkt – was vor allem in der Erkältungssaison von großem Vorteil ist. Wenn Sie fit durch den Herbst kommen möchten, ist es besonders wichtig, dass Sie Ihr Training kontinuierlich durchziehen. Dabei müssen Sie es auch nicht übertreiben, denn schon ein halbstündiges Ausdauertraining, das Sie jeden zweiten oder dritten Tag wiederholen, bringt nachweislich Ihren Stoffwechsel in Schwung und stärkt unsere körpereigenen Abwehrkräfte. Folgende Trainingstipps können Ihnen dabei helfen, am Ball zu bleiben um fit durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Tipp 1 – Regelmäßig trainieren

Wie heißt es doch so passend: „Ohne Fleiß kein Preis!“ Wer das Training öfter mal schleifen lässt, hat kaum Chancen auf Erfolg. Gerade zu Beginn dürfte es den meisten schwer fallen, den inneren Schweinehund zu überwinden und gerade an kalten Tagen sich zum Sport zu motiviert. Ein wöchentlicher Trainingsplan kann dabei helfen, die Regelmäßigkeit fürs Training nicht außer Acht zu lassen. Notieren Sie sich Ihre eingeplanten Sporteinheiten in Ihren Terminkalender – so bekommt der geplante Sport die selbe Aufmerksamkeit, wie der nächste Zahnarzttermin oder das geplante Treffen mit den Freunden.

Tipp 2 – Das richtige Sport-Equipment

Nicht zu unterschätzen ist natürlich auch, dass Sie, je nach gewählter Sportart, auch das passende Equipment haben. Simples Beispiel: Wer plant regelmäßig zu Joggen, sollte nicht in seinen Straßen-Turnschuhen zum Laufen gehen. Die richtige Ausrüstung ist eine wichtige Basis für jeden Sportler. Dabei müssen Sie natürlich nicht gleich zum teuren Profi-Equipment greifen. Schauen Sie beispielsweise ins Decathlon Prospekt, wo Sie günstige Laufschuhe finden können.

Tipp 3 – Achten Sie auf die richtige Ernährung

Die richtige Ernährung spielt für das Training eine enorm große Rolle. Ein sehr wichtiger Aspekt ist vor allem, das Sie Ihren täglichen Kalorienbedarf kennen und sich nach diesem richten. Wenn Sie beispielsweise Gewicht verlieren möchten, müssen Sie auf ein Kaloriendefizit achten: Dann ist also mehr Bewegung und weniger an kalorienreicher Nahrung angesagt. Eine proteinreiche Ernährung mit reichlich Obst und Gemüse dürfte jedoch für jede sportliche Diät eine gute Ausgangsposition sein.

Tipp 4 – Die Belohnung darf nicht zu kurz kommen

Wenn Sie fleißig waren, haben Sie sich selbstverständlich auch eine Belohnung verdient! Tatsächlich sind kleine Belohnungen nach erfolgtem Training ein Faktor, der uns auch für die nächste Trainingseinheit. Die Belohnung muss nichts großartiges sein: Etwas kleines Naschen, oder eine Folge von der Lieblingsserie – Hauptsache Sie belohnen sich mit etwas, was Sie positiv stimmt.

Veröffentlicht am 14. September 2019, 02:14
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=157066 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.11