Müssten Max und Moritz für ihre Streiche vor Gericht bestraft werden?

Kinderuni bietet mit Vorlesungen und Workshops spannende Einblicke in die Welt der Wissenschaft

(zg) Unter dem Motto „Fragen, Forschen, Finden“ lädt die Ruperto Carola zur Kinderuni ein. Heidelberger Forscherinnen und Forscher nehmen dabei Kinder zwischen neun und zwölf Jahren mit auf eine spannende Reise in die Welt der Wissenschaft. Die Experten aus unterschiedlichen Wissensgebieten zeigen unter anderem, wie die Römer Baukunst und Städteplanung in die Gegend um Heidelberg brachten, und gehen der Frage nach, ob die Streiche von Max und Moritz vor Gericht bestraft werden müssten. Sie erklären, wie Impfstoffe entwickelt werden und wo das Licht bleibt, wenn es dunkel wird. Das Programm mit vier Vorlesungen und 18 Workshops findet am Samstag, 23. März, von 10 Uhr bis 16 Uhr statt.

Die Veranstaltungen der Kinderuni reichen von A wie Archäologie über Biologie und Geschichte bis zu Medizin und den Rechtswissenschaften. Wie Schmerz entsteht und warum ein Leben ohne ihn sogar gefährlich wäre, ist Thema der Vorlesung „Aua! Wieso fühlen wir Schmerzen?“. Im Workshop „Künstlerwerkstatt China“ können die Kinder in die Welt der 5.000 Jahre alten chinesischen Kunst eintauchen, sich im traditionellen Schattenspiel erproben oder Instrumente kennenlernen, die so gar nichts mit Klavier und Geige zu tun haben. Die Kinderuni bietet dabei auch die Möglichkeit, unterschiedliche Wissensorte der Universität Heidelberg zu besuchen. Zentraler Veranstaltungsort ist das Kirchhoff-Institut für Physik (KIP), daneben werden Workshops in weiteren Einrichtungen auf dem Campus Im Neuenheimer Feld sowie in der Altstadt angeboten. Im Foyer des KIP zeigen zudem mehrere Institute kleine Experimente und verschiedene Ausstellungsstücke. Außerdem gibt es zur Globalisierung im 19. Jahrhundert eine Ausstellung mit dem Titel „Geschichten, die die Welt verbinden“.

Die Heidelberger Kinderuni ist ein Angebot im Rahmen der „Jungen Universität“, die mit vielfältigen Veranstaltungen und Aktivitäten Kindern und Jugendlichen einen ersten Einblick in die Welt der Wissenschaft ermöglicht. Die Junge Universität Heidelberg arbeitet mit der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, der Hopp Foundation for Computer Literacy & Informatics sowie weiteren Partnern zusammen. Die Teilnehmer der Kinderuni erhalten Studienausweise, mit denen sie beim Besuch der verschiedenen Vorlesungen und Workshops Stempel sammeln können. Der Studienausweis ist ein Jahr gültig und kann auch bei anderen Veranstaltungen der „Jungen Universität“ eingesetzt werden.

Für die Teilnahme an den Vorlesungen und Workshops der Kinderuni ist eine Anmeldung erforderlich, da jeweils nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht. Die Registrierung ist ab dem 19. Februar 2019 möglich.

Weitere Informationen: Programm und Online-Anmeldung – www.kinderuni-heidelberg.de

Quelle: Fabiola Zeh

Anzeige Swopper

 

 

Veröffentlicht am 8. März 2019, 08:26
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=150786 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.10