Musikfest in Sinsheim war ein voller Erfolg

„Musik ist Vielfalt“ – Neuzugezogene und Alteingesessene musizierten gemeinsam

(Foto Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis): Gute Stimmung herrschte beim ersten Musikfest in Sinsheim.

(zg) Am vergangenen Samstag fand in Sinsheim ein buntes Musikfest statt, dass für alle Sinsheimer etwas zu bieten hatte. Das Musikfest war der krönende Abschluss eines besonderen Projekts: Bei „Musik ist Vielfalt“ probten Bürgerinnen und Bürger aus der Region rund um Sinsheim und Geflüchtete über drei Monaten für ein gemeinsame Konzert. „Die Teilnehmenden hatten die Wahl, ob sie sich im Bereich Percussion und Gitarre oder in einem von zwei Chören einbringen wollten. Unter der künstlerischen Leitung einer Lehrkraft der Musikschule Sinsheim haben sich alle Beteiligten auf ein gemeinsames Konzert mit fünf Liedern vorbereitet“, erläutert Lisa Hörnig, Leiterin der Stabsstelle Integration im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis.

Rund 150 Gäste kamen, um bei Herbert Grönemeyers Mambo, dem Lied Guantanamera aus Kuba, dem Banana Boat Song aus Jamaika und Pata Pata von Miriam Makeba zuzuhören und mitzuwippen. Zu guter Letzt hat die Gruppe das Badnerlied aufgeführt, was bei den Zuschauenden noch mehr für Begeisterung gesorgt hat, sodass viele im Publikum ebenfalls mitgesungen haben.

Dadurch dass in den Liedern die verschiedenen kulturellen Einflüsse aufgegriffen wurden, war für alle Gäste etwas dabei. Neben der musikalischen Darbietung hatten die Besucherinnen und Besucher bei kostenfreiem Fingerfood und Getränken die Möglichkeit, untereinander und mit den Musikerinnen und Musikern in Kontakt zu kommen. Kochkultur aus Weinheim hatte für die Verpflegung gesorgt, sodass auch hier die Internationalität, wie bei dem Musikprojekt selbst, aufgegriffen wurde.

(Foto Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis): „Musik ist Vielfalt“ nennt sich das Projekt, bei dem Neuzugezogene und Alteingesessene miteinander musizieren.

Brigitte Keller, Sachgebietsleitung der Sozialen Beratung für Flüchtlinge im Bereich Ost des Rhein-Neckar-Kreises, freute sich besonders, dass das Musikfest so großen Anklang gefunden hat: „Es ist sehr schön, dass so viele unterschiedliche Gäste gekommen sind und der Konzertsaal bis auf den letzten Platz belegt war“. Auch die Teilnehmenden selbst waren ganz gerührt von so viel Resonanz aus der Bevölkerung.

Die Musikinstrumente, die eigens für das Musikprojekt angeschafft wurden, verbleiben beim Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis. Gerne können diese für andere integrative Musikprojekte verliehen werden. „So können auch Menschen in anderen Regionen des Rhein-Neckar-Kreises langfristig von „Musik ist Vielfalt“ profitieren“, freut sich Lisa Hörnig.

Initiiert wurde das Projekt von der Stabsstelle Integration im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis. Umgesetzt wurde es in Sinsheim über eine Kooperation mit der Sozialen Beratung für Flüchtlinge im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis, der Musikschule Sinsheim (Herr Krispien, Herr Burgstahler, Herr Lück), dem Chor der Bezirkskantorei Sinsheim (Frau Hölzle) und „Ars Musica“ (Frau Katzer-Hanus). Finanziert wird „Musik ist Vielfalt“ durch Mittel des Ministeriums für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg.

Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Musikprojekt und Konzert sowie für den Verleih der Instrumente ist Lisa Hörnig, Integrationsbeauftragte im Rhein-Neckar-Kreis, Tel. 06221 522-1462, E-Mail: [email protected].

Quelle: Silke Hartmann

Anzeige Swopper

 

 

Veröffentlicht am 3. April 2019, 18:40
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=151484 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10