Nagelsmann: Wir haben wieder eine grosse Chance

TSG_Logo-Standard_4c KopieVor dem wichtigen Bundesliga-Spiel der TSG Hoffenheim bei Borussia Mönchengladbach (Samstag, 15.30 Uhr/Liveticker auf achtzehn99.de) hat sich Cheftrainer Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz über den Gegner, die Personalsituation und den Kampf um die internationalen Plätze geäußert.

JULIAN NAGELSMANN ÜBER …

… die Stimmung nach der Niederlage gegen Wolfsburg: „Ich habe keine besonderen Auffälligkeiten gespürt. Es war nicht der erste Rückschlag, den wir in diesem Jahr kassiert haben. Da muss man normal mit umgehen. Wir haben wieder eine große Chance, aber mit mehr Risiko als gegen Wolfsburg. Wir sind in den vergangenen Jahren gut mit Druck umgegangen.“

… die Personalsituation: „Benjamin Hübner (Rückenprobleme) hat gestern seinen Test abgebrochen und war auch heute nicht auf dem Platz. Ich gehe nicht davon aus, dass er spielen wird. Wir freuen uns, dass Kerem Demirbay wieder dabei sein wird. Er ist gerade in der Rückrunde ein Antreiber für uns und nimmt eine tragende Rolle ein. Kerem bringt eine gute Struktur in das Spiel. Bei Joelinton sieht es nicht so gut aus für den Rest der Saison.“

… der Kampf um Rang vier: „Es ist relativ offen. Frankfurt hat heute noch ein spannendes Spiel in der Europa League, aber sie sind gut drauf und haben die beste Ausgangslage. Leverkusen hat sich wieder gefangen und spielt wieder etwas besser. Gladbach hat momentan ein kleines Tief und kann nicht an die Leistungen der Hinrunde anknüpfen. Neben der Eigenperformance sind wir auch auf Hilfe angewiesen, um Vierter zu werden. Unser Ziel ist es, die internationalen Plätze zu erreichen und unser Traum ist Rang vier.“

… Borussia Mönchengladbach: „Sie haben mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, was sie nicht immer kompensieren können. Die Details, die wir herausgefunden haben, wollen wir nicht verraten. Es ist immer noch eine Mannschaft, die eine enorme Qualität hat. Wir müssen gut dagegenhalten, dann haben wir eine Chance. Wir müssen natürlich in das Risiko gehen. Es ist dann Spielverlauf abhängig. Wir werden es grundsätzlich mutig angehen.“

DIE SOCIAL-MEDIA-FRAGE DER WOCHE:

Es heißt immer, dass die Spieler viel Zuspruch vom Trainer brauchen. Wen haben Sie eigentlich als Ansprechpartner?

„Mein Trainerteam, den Sportdirektor, die Geschäftsführung, den Pressesprecher und den Mediendirektor. Ganz viele Menschen im Klub. Privat natürlich die Familie und Freunde. Wobei wir da nicht immer über Fußball reden, sondern eher über andere Themen. Aber ich brauche keinen täglichen Zuspruch, ich kriege es auch so ganz gut hin.“

DIE FORM DES GEGNERS:

Nach der starken Hinrunde und Rang drei nach 17 Spielen ist die Borussia in der Rückserie etwas abgerutscht. Mit 51 Punkten liegt die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking drei Spieltage vor Schluss auf Platz fünf – einen Zähler vor der TSG.

DIE BISHERIGEN DUELLE:

Am Samstag treffen beide Mannschaften in der Bundesliga zum 22. Mal aufeinander. Die Bilanz ist aus Sicht der TSG mit sieben Siegen und acht Unentschieden bei sechs Niederlagen positiv. Das Hinspiel in Sinsheim endete 0:0.

Quelle: TSG 1899 Hoffenheim


Weitere Berichte Über die TSG 1899 Hoffenheim  in unserer Rubrik: TSG 1899 Hoffenheim

Veröffentlicht am 3. Mai 2019, 16:02
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=152386 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.11