Personeller Wechsel im Kreistag des Rhein-Neckar-Kreises

Landrat Stefan Dallinger verabschiedete Kreisrat Winfried Schimpf (Neckargemünd) und verpflichtete Rüdiger Heigl (Bammental) als neuen Kreisrat

Kreistag

(zg) Gleich zu Beginn der Sitzung des Kreistags des Rhein-Neckar-Kreises, der am Dienstag, 8. Mai, in der Hirschberger Sachsenhalle tagte, vollzog Landrat Stefan Dallinger einen Wechsel in den Reihen des Gremiums. Winfried Schimpf (SPD) aus Neckargemünd hatte aus gesundheitlichen Gründen sein Ausscheiden aus der ehrenamtlichen Tätigkeit  als Kreisrat beantragt.

Er bedauere es immer sehr, wenn ein Rat den Kreistag vor Ablauf der Wahlperiode verlasse, so der Landrat. „Allerdings ist in Ihrem Fall der Wunsch, nicht mehr dem Kreistag anzugehören, mehr als verständlich. Gesundheit ist nun mal das allerhöchste Gut und es ist sicherlich die richtige Entscheidung, dass Sie auf Ihre Ärzte hören und Ihre Ehrenämter – wenn auch schweren Herzens – reduzieren“, sagte Stefan Dallinger zu Winfried Schimpf und dankte diesem für dessen fast neunjährige ehrenamtliche Tätigkeit im politischen Gremium des Landkreises. Kreisrat Schimpf hatte seit dem 1. Juli 2009 dem Kreistag des Rhein-Neckar-Kreises als Mitglied der SPD-Fraktion angehört. Von Anfang an lag bei seiner Tätigkeit in diesem Gremium ein besonderes Augenmerk auf den Schulen, der Kultur und dem Sport. Im entsprechenden Ausschuss hatte Schimpf als pensionierter Oberstudienrat viel Sachverstand eingebracht. „Durch Ihre Mitarbeit haben Sie dazu beigetragen, das Bildungs-, Sonderschul- und Berufsschulwesen im Rhein-Neckar-Kreis auszubauen und zu verbessern“, lobte der Landrat.

Kreistag

Neben seinem Mandat als Kreisrat zeige eine andere Zahl, was für ein gestandener Kommunalpolitiker der Neckargemünder sei: Seit sage und schreibe 43 Jahren engagiert sich Schimpf nun schon im Gemeinderat seiner Heimatstadt. Rekordverdächtig ist die Tatsache, dass er dort schon seit über drei Jahrzehnten dort sowohl Bürgermeister-Stellvertreter als auch Fraktionsvorsitzender seiner Partei im Gemeinderat ist. Schimpf verabschiedete sich bei seinen Kolleginnen und Kollegen mit dem Hinweis, er habe sich im Kreistag und den Aus-schüssen „immer sehr gut aufgehoben gefühlt“. Der Landrat überreichte ihm neben einer Urkunde als Erinnerung den Kunstdruck „Badische Revolution“ von Gerd Flösser.

Für Schimpf rückte sein Parteikollege Rüdiger Heigl aus Bammental nach, der gleich im Anschluss von Landrat Dallinger auf seine ehrenamtliche Tätigkeit als Kreisrat verpflichtet wurde. Damit ist die Gemeinde Bammental im laufenden Kreistag übrigens mit gleich drei Räten vertreten. Neben Heigl sind dies Bürgermeister Holger Karl (CDU) und Ingrid Behner (Bündnis 90/Die Grünen). 

Quelle: Silke Hartmann

Bildhinweise (Quelle: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis)

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 14. Mai 2018, 07:10
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=140382 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.8