Regionwetter ab – Sonntag, 31. Mai 2015

für Sonntag, 31.Mai 2015
Heute Mittag, sowie auch im weiteren Tagesverlauf scheint neben ein paar Wolken häufig die Sonne. Dabei bleibt es trocken. Die Luft erwärmt sich auf 18 Grad im Bergland und auf 24 Grad in der Ortenau. Dazu weht ein schwacher, in Böen mäßiger bis frischer Wind aus Südwest bis West.

In der Nacht zu Montag zeigt sich zwischen durchziehenden Wolkenfeldern zeitweise auch ein klarer Himmel. In der zweiten Nachthälfte werden die Wolken im Norden und Westen dichter und es kann dort etwas Regen fallen. Die Temperatur geht auf 14 bis 7 Grad zurück.

für Montag, 01.Juni 2015
Der Montag startet vor allem nach Südosten hin noch freundlich mit längerem Sonnenschein. Im Norden sind die Wolken etwas dichter und es kann vereinzelt noch etwas Regen fallen. Im Tagesverlauf bilden sich zunehmend Quellwolken und es kommt zu Schauern und vor allem im Südosten auch zu teils kräftigen Gewittern. Die Höchstwerte liegen bei 19 Grad im Schwarzwald und 24 Grad am Hochrhein. Der Südwestwind ist schwach bis mäßig und kann in Gewitternähe Sturmböen erreichen.

In der Nacht zu Dienstag bleibt es oft bewölkt und es ziehen gebietsweise weitere Schauer durch, in der ersten Nachthälfte können noch kräftige Gewitter mit dabei sein. Dabei sind, wie auch auf den höchsten Schwarzwaldgipfeln, stürmische Böen möglich. Die Tiefstwerte liegen zwischen 14 und 10 Grad.

für Dienstag, 02.Juni 2015
Am Dienstagvormittag dominieren die Wolken und gebietsweise treten Schauer auf. Nachmittags lockern die Wolken dann mehr und mehr auf und die Sonne gewinnt die Oberhand. Die Luft erwärmt sich auf 19 Grad im Bergland und auf 25 Grad im Markgräflerland. Der mäßige südwestliche Wind lebt in Böen vor allem bei Schauern stark, im Schwarzwald auch stürmisch auf.

Die Nacht zu Mittwoch zeigt sich klar oder gering bewölkt. Die Luft kühlt auf Werte zwischen 16 und 9 Grad ab.

für Mittwoch, 03.Juni 2015
Am Mittwoch ist es oft sonnig mit nur wenigen harmlosen Wolken, es bleibt weitgehend trocken. Zum Allgäu hin sind einzelne Gewitter nicht ganz ausgeschlossen. Es wird sommerlich warm mit Temperaturen zwischen 26 Grad im Bauland und 30 Grad am Hochrhein, im Bergland werden Werte von 24 Grad erreicht. Der Südwestwind weht schwach, in Böen tagsüber auch mäßig bis frisch.

In der sternenklaren Nacht zu Donnerstag sinkt die Temperatur auf 16 bis 10 Grad.

Deutschlandübersicht:

Offenbach, Sonntag, den 31.05.2015, 11:30 Uhr –
„Mit unterschiedlichen Wünschen dürfte momentan die Bevölkerung in Deutschland gesegnet sein, wenn es um das Thema Wetter geht. Während in weiten Bereichen Deutschlands Allergiker oder die Landwirte gerne Regen in der Vorhersage sehen würden, so wünscht sich der andere Teil der Bevölkerung Sonne und Hitze, um tagsüber in Schwimmbädern oder Seen entspannen und abends bei lauen Sommerabenden fröhliche Grillfeste veranstalten zu können. Das Gute ist, dass den jeweiligen Interessensgruppen nun auch beides versprochen werden kann.

Bereits in der kommenden Nacht zum Montag schickt Tief JÜRGEN seine Fronten in den Westen und später auch in die Mitte Deutschlands. Dabei fällt für teils längere Zeit Regen. Zwar sind die zu erwartenden Niederschlagsmengen bei Weitem nicht ausreichend, um den trockenen Böden große Linderung verschaffen zu können, aber der Niederschlag wird flächig verteilt und fällt auch nicht als Starkregen, sodass er vom Boden gut aufgenommen werden kann. Dabei zeigt sich der Himmel meist bedeckt. Nur südlich der Donau bleibt es trocken und dort lockert die Wolkendecke zeitweise auf. Die Temperatur geht auf 15 bis 7 Grad zurück.

Am Montag schließlich liegt die atlantische Front quer über Deutschland – vom Schwarzwald bis zur Ostsee. Vorderseitig liegt noch eine feucht-warme Luftmasse, sodass in Baden-Württemberg und Bayern verbreitet teils kräftige Schauer und Gewitter auftreten werden. Diese bringen eher regional begrenzt größere Regenmengen. Länger anhaltend regnet es weiterhin von der Mitte in den Osten Deutschlands, bevor sich der Niederschlag von Westen her rasch abschwächt. Dabei werden besonders in Bayern vielerorts nochmals sommerliche Werte bis 25 Grad Celsius gemessen, während es rückseitig der Front im Westen und Norden mit 15 bis 18 Grad deutlich frischer ist. Dafür verläuft hier der Tag neben einzelnen Schauern meist trocken.

In der Nacht zum Dienstag treten in einem Streifen vom Schwarzwald bis zur Ostsee wiederholt Schauer und Gewitter auf. Auch am Alpenrand muss noch mit Niederschlägen gerechnet werden, die sich nur langsam abschwächen. Sonst bleibt es trocken. Die Temperatur geht auf 14 bis 9 Grad zurück.

Am Dienstag zeigt sich das Wetter vor allem im Nordwesten eher von seiner nicht geraden goldenen Seite. Bei einem starken, an der Nordsee auch stürmischen Südwestwind ziehen einzelne Schauer übers Land und dies bei Temperaturen von unter 20 Grad. Im restlichen Land und hier besonders südlich der Donau setzt sich jedoch zunehmend Hochdruckeinfluss durch und bei sommerlichen Temperaturen um 25 Grad Celsius werden die Menschen auf die darauf folgenden heißen Tage vorbereitet.

Ab Mittwoch verstärkt sich zunehmend ein kräftiges Hochdruckgebiet über Polen und lenkt zunehmend heiße Luftmassen nach Deutschland. So stehen uns entlang und südlich der Mittelgebirge dann einige Tage mit Temperaturen bis 30 Grad Celsius oder mehr bevor, während es im Norden mit Werten um 25 Grad noch etwas „kühler“ bleibt. Ob und wann die ersten Hitzegewitter auftreten werden, muss noch abgewartet werden.“

Quelle: DWD

Veröffentlicht am 31. Mai 2015, 16:56
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=65774 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.11