Reise der Sinsheimer Delegation nach Barcs

30jähriges Jubiläum der Städtepartnerschaft und 40 Jahre Stadtrecht in Barcs gefeiert

Bild (Stadt Sinsheim): Die Sinsheimer Delegation in Barcs

(zg) Am letzten Juniwochenende reiste Oberbürgermeister Jörg Albrecht mit einer kleinen Delegation in die ungarische Partnerstadt Barcs. Beim dortigen Stadtfest traf man Vertreter der Partnerstädte aus Zseliz (Slowakei), Virovitica (Kroatien) und Székelyudvarhely (Rumänien).

Beim Empfang aller Delegationen im Rahmen einer Feierstunde mit Ehrung und Auszeichnung von verdienten Persönlichkeiten der Stadt Barcs überreichte Oberbürgermeister Jörg Albrecht mit dem Vorsitzenden des Freundeskreis Barcs Frank Hochmuth eine Stele, die der Sinsheimer Künstler Berno Zwosta zusammen mit Jugendlichen aus Sinsheim gestaltet hatte. Auf ihr sind symbolisch die Verbindungen zwischen den beiden Partnerstädten dargestellt.

Peter Nerpel wurde in Abwesenheit für sein Engagement für die Partnerstadt Barcs geehrt und mit der Medaille „Für die Stadt Barcs“ ausgezeichnet. Oberbürgermeister Jörg Albrecht nahm die Auszeichnung stellvertretend entgegen und verlas ein von Peter Nerpel verfasstes Dankesschreiben. Nach dem Empfang versenkte Bürgermeister Ottó Karvalics eine Zeitkaspel in der Fassade des Barcser Rathauses mit Dokumenten und Bildern von heute.

Das Ehepaar Fuchs transportierte die restlichen Hilfsgüter der diesjährigen Hilfsaktion und überreichte diese mit Oberbürgermeister Jörg Albrecht und Stadtrat Stefan Schubert im Heim für Behinderte. Bei einem Rundgang durch das Heim wurde deutlich, dass auch künftige Hilfsaktionen unbedingt notwendig sind, um den Alltag der rund 120 Bewohner, die von ihren Familien zum großen Teil vergessen sind, angenehmer zu gestalten.

Am Freitag wurden im Heimatmuseum Barcs eine Ausstellung über die Entwicklung der Stadt in den letzten 40 Jahren sowie eine Kunstausstellung eröffnet.

Am Nachmittag standen eine Bootsfahrt auf der Drau sowie ein vielfältiges Kulturprogramm auf dem Marktplatz von Barcs auf dem Programm. Auf dem Marktplatz traten Blasorchester und Majoretten aus Barcs und Virovitica auf .Die verschiedenen Volkstanzgruppen Boróka zeigten traditionelle Tänze. Außerdem bot sich auch in diesem Jahr die Möglichkeit, das Thermalbad in Barcs zu besuchen.

In der katholischen Stadtkirche hatten die aus Barcs stammende Geigerin Eva Dúlfavy und der Organist Gyula Pfeiffer zu einem Konzert mit Werken von Corelli und Bach eingeladen. Auf dem Festplatz von Barcs fanden abends Rockkonzerte mit bekannten ungarischen Rockbands statt, die am Samstagabend mit einem brillanten Feuerwerk anlässlich des Stadtjubiläums endeten.

Nach Barcs mitgereist war auch eine Gruppe Feuerwehrleute, die ihre Freunde in der Partnerstadt besuchte. Die Verabschiedung wurde mit einem gemeinsamen Fest begangen. Mit sehr bunten und vielfältigen Eindrücken trat die Sinsheimer Delegation mit Stefan Schubert als Vertreter des Gemeinderats, Frank Hochmuth und Michael Riedlberger vom Freundeskreis Barcs sowie Eva Hübler als Übersetzerin und Gaby Kovar von der Verwaltung den Heimweg an.

Das 30-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft in Sinsheim wird im Rahmen der Baden-Württemberg-Tage am Fohlenmarkt-Wochenende 2020  gefeiert.

Anzeige Swopper

 

 

Veröffentlicht am 5. Juli 2019, 13:03
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=154832 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen



Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.11