TSG holt den nächsten Punkt

TSG_Logo-Standard_4c KopieDie TSG Hoffenheim bleibt auch im neunten Bundesliga-Spiel nacheinander ohne Niederlage. Beim SV Werder Bremen spielte die Mannschaft von Julian Nagelsmann 1:1 (0:1). Das Tor für die TSG erzielte Leonardo Bittencourt (31.).

PERSONAL UND TAKTIK

Eine Veränderung gab es in der Startelf im Vergleich zum 0:0 gegen Borussia Mönchengladbach. Adam Szalai ersetzte Reiss Nelson. Ansonsten bildeten erneut Kasim Adams, Stefan Posch und Ermin Bicakcic die Dreierkette vor Torwart Oliver Baumann. Im Mittelfeld spielten Kerem Demirbay, Leonardo Bittencourt und Andrej Kramaric. Neben Szalai stellte Julian Nagelsmann erneut Joelinton im Sturm auf.

In der 53. Minute wechselt die TSG gleich doppelt: Benjamin Hübner und Florian Grillitsch ersetzten Bicakcic und den Torschützen Bittencourt. Zudem kam Reiss Nelson für Szalai ins Spiel (66.).

SZENE DES SPIELS

Die 83. Minute. Andrej Kramaric hatte nach einer Flanke von Nico Schulz die Großchance auf die erneute Hoffenheimer Führung, doch Jiri Pavlenka konnte den Schuss aus kurzer Distanz parieren und verhinderte so wohl den Sieg der TSG.

ZAHL DES SPIELS 1

Leonardo Bittencourt erzielte sein erstes Pflichtspieltor in einem Spiel, das 1:1 endete und beide Mannschaften jeweils einen Punkt bescherte.  

DER SPIELFILM

12

Aus dem Nichts die Großchance für Hoffenheim: Joelinton spielte einen klasse Ball in die Mitte, wo Szalai zunächst durchließ und dann Kramaric zum Abschluss kam. Sein Schuss wurde jedoch geblockt. Schade.

13

Nach der Kramaric-Chance hatte Osako die große Chance zur Werder-Führung. Der Japaner war auf einmal frei vor Baumann, versuchte es aber selbst, anstatt quer zu legen. Sein Schuss landete am Außennetz. 

28

Nach einem Ballverlust im Mittelfeld ging es schnell. Moisander nutzte die Bremer Überzahl in der Kontersituation und spielte auf Eggestein. Der Stürmer zog von rechts in die Mitte und schoss ins lange Eck. Der Ball ging nur knapp am Tor vorbei. 

31

Schulz hatte links viel Platz und brachte den Ball wieder perfekt in den Rückraum. Bittencourt stand in der Mitte frei und erzielte an seinem 25. Geburtstag sein erstes Pflichtspieltor für die TSG. 

45 + 2

Nach einer Ecke landete der Ball bei Gebre Selassie, der den Ball als Aufsetzer auf die Latte köpfte.

57

Augustinsson flankte von der linken Seite auf den langen Pfosten. Gebre Selassie setzte im Kopfballduell durch und ließ Baumann aus kurzer Distanz keine Chance. 

83

Auf der Gegenseite hatte Kramaric die Großchance auf die Führung. Nach der Schulz-Flanke kam Kramaric aus kurzer Distanz zum Abschluss. Pavlenka reagierte stark und parierte den Schuss.

89

Das war knapp. Rashica kam aus elf Metern frei zum Abschluss. Oliver Baumann war schon geschlagen, Adams warf sich noch dazwischen. Der Schuss des Bremer ging knapp über die Latte. 

Quelle: TSG 1899 Hoffenheim


Weitere Berichte Über die TSG 1899 Hoffenheim  in unserer Rubrik: TSG 1899 Hoffenheim

Veröffentlicht am 21. Dezember 2018, 14:27
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=149026 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.10