TSG verliert nach grossem Kampf in Manchester

TSG_Logo-Standard_4c KopieDas erhoffte Wunder ist ausgeblieben: Die TSG Hoffenheim hat 1:2 (1:1) bei Manchester City verloren und ist damit aus den europäischen Wettbewerben ausgeschieden. Andrej Kramaric hatte die TSG durch einen verwandelten Foulelfmeter in Führung gebracht (16.), doch Leroy Sané drehte das Spiel mit zwei Treffern (45+1./61.).

PERSONAL UND TAKTIK

Dennis Geiger feierte nach neun Monaten Verletzungspause sein Comeback bei den Profis der TSG Hoffenheim. Neben dieser Personalie gab es vier weitere Veränderungen in der Startelf. Vor Oliver Baumann kehrte Kasim Adams zurück in die Anfangsformation und bildete gemeinsam mit Benjamin Hübner, Nico Schulz und Pavel Kaderabek die Viererkette.

Neben Geiger waren im Mittelfeld auch Florian Grillitsch und Leonardo Bittencourt neu in der Startelf. Im Sturm begannen Andrej Kramaric, Joelinton und Joshua Brenet, der ebenfalls in die Anfangsformation zurückkehrte.

Mit Beginn der zweiten Hälfte wurde Reiss Nelson für Brenet eingewechselt. In der 63. Minute feierte auch Nadiem Amiri sein Comeback nach monatelanger Pause. Der Mittelfeldspieler ersetzte Geiger. Zudem kam Ishak Belfodil für Bittencourt ins Spiel (70.).

SZENE DES SPIELS

Die 59. Minute. Mitten in der Drangphase von Manchester hatte Nelson die Großchance, die TSG erneut in Führung zu bringen. Von der rechten Seite kommend scheiterte er aber an City-Torhüter Ederson. Zwei Minuten später erzielte Leroy Sané das 2:1 für City.

ZAHL DES SPIELS: 277

277 Tage lagen zwischen dem bislang letzten Pflichtspiel von Dennis Geiger für die TSG-Profis (3:0 gegen den VfL Wolfsburg am 10. März) und der heutigen Partie bei Manchester City. Willkommen zurück!

DER SPIELFILM

14

Kramaric wackelte an der Strafraumkante Otamendi aus und schlenzte den Ball ins lange Eck – Ederson machte sich ganz lang und verhinderte mit den Fingerspitzen die TSG-Führung.

16

Nach der Ecke wurde Hübner im Strafraum gefoult. Kramaric verlud Ederson und brachte die TSG in Führung. 

19

Die TSG im Glück: Jesus kam nach einer Ecke zum Kopfball, setzte den Ball aber an den Pfosten. Das war knapp. 

21

Die nächste Großchance für Manchester und wieder war es eine Standardsituation: Gündogan brachte einen Freistoß punktgenau in die Mitte. Stones kam zum Kopfball, doch Baumann reagierte überragend und verhinderte den Ausgleich. 

34

Wieder eine Standardsituation und wieder wurde es gefährlich. Joelinton verlängerte einen Freistoß unabsichtlich auf das eigene Tor, der Ball knallte zum Glück für die TSG nur an die Latte. Baumann wäre machtlos gewesen. 

45 + 1

Leroy Sane schoss einen Freistoß aus 25 Metern mit links perfekt ins rechte Eck und erzielte den Ausgleich. 

53

Die TSG wurde nach einem guten eigenen Angriff ausgekontert. Jesus versuchte es von der rechten Seite, fand seinen Meister jedoch in Oliver Baumann, der erneut stark parierte aus wenigen Metern. 

56

Manchester lief nach einer TSG-Ecke 80 Meter zu dritt alleine auf das Tor zu. Sané und Sterling legten nochmal quer und Schulz konnte nochmal stören. Am Ende scheiterte Bernardo an Baumann. Ganz stark Oli!

59

Auf einmal hatte Nelson die Großchance zur Führung. Der Joker hatte rechts ganz viel Platz, drang in den Strafraum ein und schoss ins lange Eck. Ederson war mit dem Fuß unten und konnte parieren. 

61

Die TSG wurde ausgekontert. Sterling und Sané spieletn einen sehenswerten Doppelpass und der deutsche Nationalspieler blieb diesmal eiskalt im Eins gegen Eins gegen Baumann. 

76

Foden nahm einen Ball volles Risiko volley und traf ihn perfekt. Baumann machte sich ganz lang und lenkte den Ball noch über die Latte. 

Quelle: TSG 1899 Hoffenheim


Weitere Berichte Über die TSG 1899 Hoffenheim  in unserer Rubrik: TSG 1899 Hoffenheim

Veröffentlicht am 14. Dezember 2018, 16:01
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=148843 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.9