U23 beschliesst Saison mit Niederlage

TSG_Logo-Standard_4c KopieMit dem versöhnlichen Saisonabschluss 2018/19 hat es leider nicht geklappt. Die U23 unterlag am letzten Spieltag der Regionalliga Südwest beim bereits als Absteiger feststehenden TSV Eintracht Stadtallendorf mit 1:4 (1:1) – und geht mit einem negativen Gefühl aus dieser Spielzeit, die sie auf Platz zehn beendet.

PERSONAL & TAKTIK

Sechs Änderungen nahm Trainer Marco Wildersinn nach dem 0:3 gegen Saarbrücken vor. Sebastian Gessl kehrte nach seiner Fingerverletzung zwischen die Pfosten zurück, zudem rückten die A-Junioren Luis Görlich und Ilay Elmkies wieder in den Kader. Die anderen „Neustarter“ waren Thomas Gösweiner, Samuel Lengle und Moody Chana.

DER SPIELFILM

5

Tor für Stadtallendorf!
Kaltstart. Nach einem langen Diagonalball trifft Damijan Heuser mit einem Flachschuss im Fünfmeterraum zur frühen Führung für die Hausherren.

6

Das hätte die blitzschnelle Antwort sein können, aber Thomas Gösweiner scheitert frei vor TSV-Schlussmann Alexander Loch.

24

Tomislav Baltic probiert es mit einem Linksschuss aus 18 Metern, aber Gessl klärt zur Ecke.

 

36

TOR FÜR DIE TSG!
Der Ausgleich! Nach Nicolas Wählings Hereingabe überlegt Rui Monteiro-Mendes nicht lange und zieht direkt aus fünf Metern ab – Tor!

 

38

Beinahe der Doppelschlag durch Monteiro, aber Loch behält im Eins-gegen-Eins die Nerven.

 

45

Kurz vor dem Pausenpfiff köpft Gösweiner eine Wähling-Flanke über die Latte. Das 1:1 zur Halbzeit geht in Ordnung.

48

48

Pech für die TSG: Filip Rettigs Zuspiel von der linken Seite verwertet Wähling zum … nein, der Ball wird gerade noch von der Linie gekratzt.

 

65

Tor für Stadtallendorf!
Wieder Heuser. Diesmal hält er am langen Pfosten die Fußspitze hin. 2:1.

69

Felix Nolte scheitert freistehend an Gessl.

78

Tor für Stadtallendorf!
Heuser macht seinen Hattrick perfekt. Nach Noltes tollem Pass in die Tiefe umkurvt er Gessl und schiebt ein.

79

Tor für Stadtallendorf!
Wieder ist Nolte beteiligt, legt per Hacken-Doppelpass für Yannick Wolf auf – der aus 14 Metern den 4:1-Endstand markiert.

90

Bitterer Saisonausklang. „Hoffe zwo“ verabschiedet sich mit vier Niederlagen in Folge in die Sommerpause.

DIE SZENE DES SPIELS

Die Rettungsaktion unmittelbar nach dem Wiederanpfiff. Wenn Wähling hier die Führung gelingt, nimmt die Partie einen anderen Verlauf.

DIE ZAHL DES SPIELS

10 – leider hat es nicht mehr für eine einstellige Platzierung gereicht.

DAS STENOGRAMM

Eintracht Stadtallendorf – TSG 1899 Hoffenheim II 4:1 (1:1)
Stadtallendorf: Loch – Vidakovics, Ofori, Abdel-Ghani, Arifi (63. Zildzovic), Baltic, Döringer (66. Döringer), Schütze, Vogt (58. Appel Prestes), Nolte, Heuser.
Hoffenheim: Gessl – Szarka, Chana, Lengle, Görlich, Bender (77. Hüttl), Elmkies, Wähling, Rettig (73. Anton), Gösweiner (63. Politakis), Monteiro-Mendes.
Tore: 1:0 Heuser (5.), 1:1 Monteiro-Mendes (36.), 2:1 Heuser (65.), 3:1 Heuser (78.), 4:1 Wolf (79.). Zuschauer: 335. Schiedsrichter: Timo Lämmle. Karten: Gelb für Vogt, Arifi, Abdel-Ghani, Nolte / Lengle, Chana, Szarka.

Quelle: TSG 1899 Hoffenheim


Weitere Berichte Über die TSG 1899 Hoffenheim  in unserer Rubrik: TSG 1899 Hoffenheim

Veröffentlicht am 20. Mai 2019, 13:15
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=152919 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10