Wir sind gut vorbereitet

TSG_Logo-Standard_4c KopieJulian Nagelsmann hat sich auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den FC Schalke 04 (Samstag 18.30 Uhr, Liveticker auf achtzehn99.de) über das Spiel gegen Schachtar Donezk, die Personalsituation und den Gegner FC Schalke 04 geäußert.

Julian Nagelsmann über …

… die Personalsituation:

„Joelinton hatte vor dem Spiel gegen Donezk Flüssigkeit im Muskel, er hat durch seine intensive Spielweise mal eine Pause gebraucht, da ging es um die Abwägung von Chance und Risiko. Nun sind die muskulären Probleme behoben, er wird Schalke weh tun können. Havard Nordtveit und David Otto haben beide ein Ödem im Mittelfußknochen und werden auf unbestimmte Zeit ausfallen. Dennis Geiger spielt heute bei der U23, es soll sein letzter Test sein, bevor es wieder in größere Stadien geht. Er hat keine muskulären Probleme und auch die Ausdauer sieht gut aus.“

… die Taktik des Gegners:

„Schalke hat in dieser Saison schon alle möglichen Grundordnungen und Defensivformationen gespielt, wir haben uns auf vieles vorbereitet. Sie haben derzeit viele Verletzte in der Offensive, daher kann man ihre Formation nicht zu 100 Prozent vorhersagen. Aber ohne ins Detail zu gehen glaube ich, dass wir gut vorbereitet sind.“

… das Wiedersehen mit Domenico Tedesco:

„Wir haben gelegentlich Kontakt, aber nicht regelmäßig. Wir haben ein ganz normales, kollegiales Verhältnis. Sportlich nimmt man Dinge wahr, die auf dem Feld, tabellarisch und medial passieren. Aber ich bewerte das nicht, wir hatten hier in Hoffenheim schon ähnliche Situationen und haben dann wieder in die Spur gefunden. Schalke ist auf dem Weg dahin, ich sehe große Parallelen in der Entwicklung beider Mannschaften.“

„WIR WOLLEN WIEDER IN DIE CHAMPIONS LEAGUE“

… das Aus in der Champions League:

„Das drückt noch auf die Stimmung. Ich war nach einer Niederlage noch nie so geknickt. Als ich 2016 hier angefangen habe, hatte ich eine Agenda im Kopf mit Punkten, die ich erreichen will. Und im Pokal und der Champions League zu überwintern, habe ich nicht erreicht. Ich versuche erfolgreich zu sein. Das bin ich international nicht, ein Sieg aus 13 Spielen ist mau. Aber ich bin ja auch erst 31. Die Spieler waren auch sehr geknickt, aber sie haben in den Einheiten schon wieder einen guten Eindruck gemacht. Unser Fokus liegt jetzt natürlich auf Schalke. Wir wollen es wieder in die Champions League schaffen.“

Die Form des Gegners

Schalke ist schwer in die Saison gestartet und steht nach zwölf Spielen nur auf dem 14. Rang. In den Pokal-Wettbewerben läuft es hingegen besser. Im DFB-Pokal steht der S04 im Achtelfinale und auch in der Champions League ist die Runde der letzten 16 bereits erreicht.

Die bisherigen Duelle

Die Bilanz zwischen beiden Mannschaften ist nach 21 Pflichtspielen in Bundesliga und DFB-Pokal ausgeglichen. Beide Teams konnten acht Duelle für sich entscheiden. Zu Hause verlor die TSG erst eins der bisherigen zehn Aufeinandertreffen (Fünf Siege, vier Remis).

Quelle: TSG 1899 Hoffenheim


Weitere Berichte Über die TSG 1899 Hoffenheim  in unserer Rubrik: TSG 1899 Hoffenheim

Veröffentlicht am 1. Dezember 2018, 01:21
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=148478 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.9