Ausflugsziele in und um Sinsheim

Vom Kräuterkarten bis hin zum alten jüdischen Friedhof: Die Gemeinde Sinsheim sowie umliegende Ortschaften versprechen tolle Naturerlebnisse und sind geschmückt mit verschiedenen historischen Sehenswürdigkeiten. Hier finden sich Ausflugsziele für die ganze Familie. Bei einigen Ausflugszielen zahlen Besucher eintritt, andere sind völlig kostenlos. Auch eine längere Planung oder eine Reservierung sind nicht zwingend nötig. So können Sie auch bei einem spontanen Besuch der Region einiges erleben. Wir fassen zusammen, was Sinsheim und Umgebung so alles zu bieten haben.

Gemütlich durch Sinsheim bummeln

Mit seinen rund 35.000 Einwohnern ist Sinsheim zwar gewiss nicht die größte Stadt Deutschlands, doch bei einem Stadtbummel durch den schönen Ort können Besucher dennoch zahlreiche Geschäfte aufsuchen oder bei schlechtem Wetter in Restaurants und Bars einkehren. Von Blumenläden bis hin zu bekannten Modeketten wie C&A und Esprit ist alles dabei. Wer auf der Suche nach schönem Schmuck ist, kann Cecil einen Besuch abstatten. Eine neue Brille gibt es dann zudem bei Bedarf bei Delker Optik.

Für kulinarisch Interessierte empfiehlt sich ein Besuch der Excellent Chocolaterie, zu dem ein Kaffeehaus gehört. Man findet in Sinsheim zudem Speisen aus aller Welt, von gutem italienischen Essen bis hin zu mexikanisch können Sie sich auf verschiedene Highlights freuen. Gemütliche Cafés sind ebenfalls fester Bestandteil der schönen Gemeinde.

Bad Rappenauer Gärten- und Parkanlagen

Hierbei handelt es sich um ein schönes Ausflugsziel, bei der die ganze Familie etwas zum Staunen hat. Die Parkanlage ist vielfältig gestaltet und bietet drei verschiedene Bereiche: den Schlosspark, den Salinengarten und den Kurpark. Den Salinengarten finden Besucher in der alten Rappenauer Salzfabrikation, heute gibt es dort schöne Bäume und weite Rasenflächen zu bestaunen. Es empfiehlt sich aktuelle Veranstaltungen in Bad Rappenau zu prüfen.

Wer die Gärten besucht, kann auch wunderbar im Kurcafé einkehren. Auch die Rosengärten sollten sich Besucher nicht entgehen lassen. Ebenso spannend wird es dann im Zeitwald, in dem sowohl Erwachsene als auch Kinder einiges erleben können. Einen Erlebnis-Waldpfad und ein Tiergehege gibt es ebenfalls. Weitere Highlights in den Gärten sind das Lavendel-Labyrinth und der Leuchtturm.

Die Parkanlagen sind das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel und zwischendurch gibt es immer wieder ausreichend Möglichkeiten, sich auch im Winter bei einer warmen Tasse Kaffee oder Tee zu wärmen oder eine Stärkung einzunehmen.

Casino Sinsheim

Nicht unbedingt eine Aktivität für die ganze Familie, aber definitiv ein Spaßgarant: Ein Besuch des Casino Sinsheim ist die perfekte Beschäftigung für Glücksspielfans, die Lust auf etwas Nervenkitzel haben. Dort sind nicht nur verschiedene Spielautomaten zu finden, auch Snooker, Pool und andere Spiele können gespielt werden. Im Casino Sinsheim geht es also nicht nur um schnelle Gewinne bei Glücksspielen, sondern auch um Geselligkeit. In Zeiten, in denen sich immer mehr Menschen für Spiele in Online-Casinos entscheiden, wie man sie etwa bei https://casinopilot24.com/ohne-anmeldung findet, haben es die lokalen Spielhallen gar nicht mehr so leicht. Das Casino Sinsheim ist aber weiterhin ein beliebter Ort für Menschen, die gern das Spielkind in sich wecken und mit anderen Besuchern zusammenkommen möchten.

Burg Guttenberg

Die Burg Guttenberg liegt rund 30 Kilometer von Sinsheim entfernt. Bei einem Besuch dieser Burg erwartet Sie eine seltene Sehenswürdigkeit, denn es handelt sich dabei um eine der letzten Stauferburgen Deutschlands, die nie zerstört wurden. Schon ein Blick auf die Fassaden verrät: Hier wurde Geschichte geschrieben. Bereits seit dem 15. Jahrhundert steht die Burg und gilt nicht nur als eine der ältesten Burgen des Landes, sondern auch als eine der schönsten. Über die Jahre wurde die Anlage immer wieder gut gepflegt und ist bis heute bewohnt.

Eine weitere Besonderheit: Neben dem Burgmuseum und dem beeindruckenden Anblick selbst ist auch eine Flugvorführung eine beliebte Aktivität für die ganze Familie. Eulen und Greifvögel gibt es dabei zu bestaunen – und später wird gern die Burgschenke besucht, in der Sie wie ein echter Ritter speisen können.

Jüdischer Friedhof

Dieser Friedhof im Rhein-Neckar-Kreis ist ein geschütztes Kulturdenkmal und umfasst heutzutage noch 78 Grabstätten. Zunächst wurden die Toten der Gemeinde auf dem Verbandsfriedhof beigesetzt, um das Jahr 1890 entstand dann ein eigener Friedhof. Er liegt nördlich der städtischen Beisetzungsstätte. Die letzte Bestattung fand 1977 statt.

Heilkräutergarten Eberbach

Unweit von Sinsheim liegt der Heilkräutergarten Eberbach, in dem Naturliebhaber die Vielseitigkeit der Pflanzen- und Kräuterwelt entdecken können. Auch ein Wander- und Radweg führt vorbei an dem Heilkräutergarten, sodass sich ein Besuch auch für Aktive eignet. Bewirtschaftet wird der Garten durch ehrenamtliche Helfer – und das mit großem Erfolg. Der Heilkräutergarten ist einfach natürlich schön und zeigt, wie wunderbar die Natur ist, wenn man sie nur lässt.

Die Pflanzen und Kräuter haben in der Gartenanlage viel Raum zur freien Entfaltung. Zwar sind sie thematisch geordnet, Naturnähe spielt aber eine zentrale Rolle. Die verschiedenen Kräuter, Pflanzen und Sträucher sind zudem mit Hinweis- und Informationsschildern versehen. Insgesamt verfügt die Anlage über 12 Bereiche, in denen Besucher mehr über die Eigenschaften und auch die Heilkräfte der Pflanzen erfahren. In der modernen Zeit verlieren die Menschen zunehmend den Bezug zur Natur, obgleich viele Kräuter und Pflanzen doch eigentlich beeindruckende Heilkräfte haben. Besucher sollen wieder ein besseres Gespür für die Natur bekommen und gemeinsam mit der Familie, mit Freunden oder auch allein nützliches Wissen über die Pflanzenwelt mitnehmen – und den Ort auch ein wenig ehrfürchtiger gegenüber den Wundern der Natur verlassen.

Wanderweg in Kraichtal

Im Jahr 2019 wurde hier der offizielle Wanderweg gefeiert, ausgestattet mit richtungsweisenden Schildern und geeignet für die ganze Familie. Unterwegs warten viele tolle Sehenswürdigkeiten, darunter die Galgenhohle, der Pfannwaldsee oder die Sternwarte. Abgelaufen wird insgesamt eine Strecke von etwa sieben Kilometern, die Strecke ist auch gut mit Kindern zu meistern. Unterwegs begegnet man mit etwas Glück dem ein oder anderen Tier, zudem bekommt man auf der Strecke ein gutes Gefühl für die schützenswerte Flora der Region.

Gewandert wird mehrere Kilometer durch den Wald sowie unter anderem durch die beeindruckende Galgenhohle. Links und rechts türmen sich bis zu 13 Meter hohe Wände auf. Der Name rührt vermutlich daher, dass auf dieser Strecke damals Menschen zum Galgen geführt wurden. Heute gibt es hier natürlich nichts mehr zu befürchten, dafür aber Natur pur zu erleben. Schließlich landet man dann außerdem bei der Sternwarte, in der ein Astronomiepark zu finden ist. Wer mehr über unser Sonnensystem erfahren möchte, ist hier genau richtig.

Veröffentlicht am 2. Dezember 2021, 12:48
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=172767 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen