CBD ÖL: Legal?

CBD Öl wird auch Cannabidiol genannt und zählt zu den Cannabinoiden – somit zu den Wirkstoffen der Cannabis Pflanze. Der Konsum von Cannabis Produkten mit dem Ziel, in einen Rauschzustand zu gelangen, ist in Deutschland verboten. Einzig für medizinische Zwecke dürfen manche Menschen mit chronischen Leiden THC-haltiges Cannabis konsumieren. Dies muss dann vorm Arzt verschrieben werden und ist nicht frei verkäuflich.

Diese Regelung im Betäubungsmittelschutzgesetz betrifft aber tatsächlich nur den psychoaktiven Wirkstoff der Hanfpflanze – das THC, das meist in Form von Joints oder mit der Wasserpfeife geraucht wird. Ganz anders verhält es sich mit dem eingangs erwähnten Wirkstoff CBD. Produkte, die diesen Stoff enthalten und deren THC-Gehalt die zulässige Menge von 0,2 % nicht übersteigt, sind hierzulande also völlig legal. Einer der größten CBD Hersteller ist Cibdol, doch was hat es mit dem Hype um das Cannabis Produkt eigentlich auf sich?

Quelle: Pexels

CBD legal kaufen – diese Dinge muss man beachten

Wer CBD Extrakt als Öl, Kapseln oder Salben in seinen Alltag integrieren möchte, sollte immer von zertifizierten Unternehmen kaufen. Diese garantieren, dass durch eine sorgfältige Auswahl der verwendeten Pflanzen und durch einen geeigneten Herstellungsprozess nur minimale Rückstände von THC im Endprodukt enthalten sind. Wer CBD legal in Deutschland kaufen möchte, sollte also einen Händler suchen, der CBD legal anbauen darf und seine Produkte hier frei verkäuflich auf den Markt stellen kann.  Weder der Erwerb noch der Konsum von CBD Öl oder anderen CBD Produkten ist illegal. Die CBD Öl Einnahme unterliegt nämlich nicht dem Betäubungsmittelgesetz.

Die CBD Wirkung – darum ist es so beliebt

THC versetzt einen in einen Rausch und kann die Beschwerden chronisch Kranker lindern. Doch worin bestehen die Vorteile von CBD? Ebenso wie THC zählt es zu den Cannabinoiden, also zu den starken Wirkstoffen der Hanfpflanze. Über spezielle Cannabinoid Rezeptoren im Körper können diese Stoffe extrem schnell absorbiert werden und in den Organismus gelangen, wo sich ihre Wirkung dann entfaltet. Die schnelle Wirkung haben CBD und THC also gemeinsam.

Doch CBD hat keinen Einfluss auf die Wahrnehmung, auf die Verkehrstüchtigkeit oder auf die Leistungsfähigkeit. Es ist sehr gut verträglich und kann als Nahrungsergänzungsmittel problemlos gekauft werden.

Dabei sind seine Wirkweisen vielfältig und auch die möglichen Anwendungsgebiete sind breit gestreut. Immer mehr Menschen verwenden CBD Extrakt, um ihr Allgemeinbefinden nachhaltig zu verbessern, ohne direkt die Chemiekeule in Form schulmedizinischer Medikamente schwingen zu müssen.

CBD Anwendungsgebiete – bei diesen Beschwerden hilft CBD

Cannabidiol gilt als natürliches Schmerzmittel. Im Organismus angelangt spürt es den Ursprung von Schmerzen auf und aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers. Gleichzeitig sorgt es im Gehirn für die Ausschüttung des Kuschelhormons Oxytocin, während es die Ausschüttung des Stresshormons Adrenalin hemmt. Adrenalin entsteht immer dann, wenn wir unter Stress stehen und auch Schmerzen bedeuten Stress für den Körper. Wird dieser schmerzbedingte Stress nun reduziert, kann der Betroffene besser mit dem Schmerz umgehen und ist daher weniger eingeschränkt im Alltag.

Die entzündungshemmende Wirkung von CBD funktioniert auf ähnliche Weise. Der Wirkstoff spürt Entzündungsherde auf und lindert diese, während es zeitgleich auch wieder im Gehirn aktiv wird – selbstverständlich ohne einen Rausch auszulösen.

Durch diese Wirkweisen findet CBD gerne Anwendung bei Verletzungen, nach Traumata durch Unfälle oder Operationen, aber auch bei Gelenkbeschwerden, Migräne, Spannungskopfschmerzen oder Menstruationsbeschwerden.

Neben der schmerzlindernden und entzündungshemmenden Wirkung kann CBD aber auch entspannend wirken. So verringert es bei regelmäßiger Einnahme Krampf leiden, Zerrungen oder Verspannungen.

Ebendiese entspannende Wirkung ist es auch, die CBD zu einem wirkvollen Mittel bei seelischen Problemen macht. Leichte Depressionen, Burnout Symptome, Prüfungsangst, Lampenfieber, Panikattacken oder Schlafstörungen – bei all diesen Beschwerden kann CBD für eine spürbare Verbesserung sorgen.

Deshalb ist CBD legal

Auf den ersten Blick unterscheiden sich die positiven Auswirkungen CBDs auf den Körper nicht stark von denen des THCs. Tatsächlich aber setzt die Wirkung von THC sehr viel schneller ein, ist illegal und versetzt uns in einen Rausch.

CBD wirkt erst nach rund drei Wochen spürbar, sorgt aber für nachhaltige Erfolge. Der Konsument muss dabei keinerlei Befürchtungen um legale Konsequenzen haben, denn der Allrounder aus der Natur ist in Deutschland vollkommen legal.

Veröffentlicht am 24. Dezember 2020, 13:48
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=168745 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen