Handwerk sichert sich Großabnehmer-Konditionen

(zg) Erneut ist es der Ampere AG im Namen der Energie-Einkaufsgemeinschaft des Handwerks gelungen, Großabnehmerkonditionen für die Handwerksbetriebe in Baden-Württemberg abzuschließen. Den Zuschlag für die bundesweit größte Ausschreibung für Strom im KMU-Segment erhielt der südhessische Energiedienstleister GGEW AG, der sich erfolgreich gegen 23 Konkurrenten durchsetzte. Dank der ständigen, intensiven Marktbeobachtung der Ampere AG konnte die […]

Handwerk begrüßt Votum zur Meisterpflicht

(zg) Das baden-württembergische Handwerk begrüßt das heutige Votum des Landtages für die Meisterpflicht. Landeshandwerkspräsident Joachim Möhrle fordert das Land nun auf, seinen Einfluss in Brüssel geltend zu machen: „Der Meister ist ein bewährtes Qualitätssicherungsinstrument, das unbedingt erhalten bleiben muss.“ „Dass der Landtag in Sachen Meisterpflicht parteiübergreifend hinter uns steht, freut uns außerordentlich“, so Möhrle weiter, […]

Be Europe!

Auslandspraktika für Azubis aus dem Handwerk (zg) Im Frühjahr 2014 ist es wieder soweit. Mit Be Europe, dem Teilprojekt von Go.for.europe, können baden-württembergische Handwerksbetriebe ihren engagierten Azubis wieder ein Auslandspraktikum ermöglichen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge denken sie an die Zeit in Birmingham. Viele Erfahrungen haben sie gemacht und interessante Menschen kennengelernt. Ein […]

Noch immer unbesetzte Stellen im Handwerk

Das baden-württembergische Handwerk könnte noch stärker ausbilden. Zwar liegt die Zahl der neu abgeschlossenen Verträge mit 16.267 im Durchschnitt der letzten Jahre. Aber es sind weiter noch 2.500 Lehrstellen unbesetzt. (zg) Bis zum Start des neuen Ausbildungsjahres am 1. September wurden 16.267 neue Ausbildungsverträge im baden-württembergischen Handwerk abgeschlossen. Das waren zwar 3,3 Prozent weniger als […]

Auf kundennahe Parkplätze angewiesen

(zg) Handwerker sind darauf angewiesen, mit ihrem Fahrzeug möglichst nahe beim Kunden parken zu können, um ihr Material und Werkzeug vor Ort zu bringen. „Das könnte bald noch schwieriger werden, als es ohnehin schon der Fall ist“, befürchtet Landeshandwerkspräsident Joachim Möhrle. Im Zuge der verstärkten Förderung des Fahrradverkehrs sieht die Novelle der Landesbauordnung für neu […]

Vergebliches Warten auf Vertretungslehrer

(zg) Handwerk gibt keine Entwarnung für Berufsschulen – Mit Sorge blickt der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) auf die Unterrichtsversorgung im kommenden Schuljahr an den beruflichen Schulen im Land. Sie habe sich zwar verbessert, bleibe im Vergleich aber nach wie vor hinter den allgemeinbildenden Schulen zurück. „Die Handwerksbetriebe im Land sind aber auf gut aufgestellte Berufsschulen als starke […]

Weniger Handwerksbetriebe im Land

(zg) Im ersten Halbjahr 2013 gab es in Baden-Württemberg 325 Handwerksbetriebe weniger als im Jahr zuvor. Zum 30. Juni waren damit insgesamt 132.385 Betriebe in die Handwerksrolle eingetragen. Ein kleines Plus bei den zulassungsfreien Berufen konnte die Rückgänge bei den zulassungspflichtigen Handwerken, die zum ersten Mal knapp unter die Grenze von 83.000 Betrieben gerutscht sind, […]

Veranstaltungsreihe „Handwerk als attraktiver Arbeitgeber“

(zg) „Nur attraktive Arbeitgeber haben eine Chance bei potenziellen Auszubildenden und qualifizierten Fachkräften“, stellt Landeshandwerkspräsident Joachim Möhrle fest. Selbstbewusst engagierten sich die Handwerksorganisationen deshalb um ein besseres Image der Branche. Aber auch die Betriebe vor Ort müssten sich kümmern, um im Wettbewerb um Talente zu bestehen. Wie das geht, zeigt die vom Ministerium für Finanzen […]

Handwerk mit Nachwuchssorgen

(zg) Zum ersten Mal sank die Zahl der neuen Auszubildenden im baden-württembergischen Handwerk unter die Marke von 20.000. „Die Einstellungsbereitschaft der Betriebe ist unverändert hoch, aber für dieses Angebot fehlen vermehrt die Bewerber“, sagte Landeshandwerkspräsident Joachim Möhrle. Er führt den Rückgang vor allem auf demografische Gründe zurück, sieht aber auch das eingeschränkte Berufswahlspektrum der Bewerber mit […]

Besser spät als nie

(zg) „Besser spät als nie“, kommentierte Landeshandwerkspräsident Joachim Möhrle das deutliche Bekenntnis von Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid zur dualen Berufsausbildung. Denn das ewig gleiche Mantra vieler Politiker, dass eine Wissenschaftsgesellschaft immer mehr akademische Abschlüsse brauche, sei bildungs- und wirtschaftspolitischer Unsinn. Steigende Studentenzahlen stellten eine Bedrohung für die Wettbewerbsfähigkeit der baden-württembergischen Wirtschaft dar und verschärften […]

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen