3 % mehr Zulassungen bei neuen Kraftfahrzeugen

Baden‑Württemberg im ersten Halbjahr 2017: Nachfrage nach Diesel-Pkw geht um 7 % zurück – Benziner legen deutlich zu

(zg) Im ersten Halbjahr 2017 wurden nach Angaben des Statistischen Landesamtes Baden‑Württemberg 281 532 Kraftfahrzeuge neu zugelassen. Das waren 3,1 % mehr als im Vorjahreshalbjahr. Zum Vergleich: Bundesweit wurden 2,1 % mehr Kraftfahrzeuge (2 079 321) neu registriert. Die Zahl der neu zugelassenen Pkw erhöhte sich nach den Ergebnissen der Fahrzeugstatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) in Baden‑Württemberg auf 245 023, das waren 10 664 oder 4,6 % mehr fabrikneue Autos als im ersten Halbjahr 2016. In Deutschland insgesamt wurden in diesem Zeitraum 3,1 % mehr Pkw (1 787 026) neu registriert.

Mit 137 538 Fahrzeugen lagen die Zulassungen von benzinbetriebenen Pkw 11,7 % über dem Wert des Vorjahreshalbjahres. Deutlich rückläufig war hingegen mit einem Minus von 7,0 % die Nachfrage nach Diesel-Pkw (99 632). Dadurch verringerte sich der Dieselanteil an den Neuzulassungen auf 40,6 % gegenüber 45,7 % im 1. Halbjahr 2016. Weiterhin dynamisch entwickelten sich die Zulassungen von Pkw mit alternativen Antrieben – jedoch nach wie vor auf sehr niedrigem Niveau. Zum einen erhöhte sich die Zahl der neu zugelassenen Elektro-Pkw im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr auf das 2,5-fache (1 935), zum anderen wiesen auch Pkw mit Hybridantrieb mit einer Verdopplung der Zulassungszahlen (5 527) eine positive Entwicklung auf. Hybrid-Pkw ist die beliebteste Fahrzeugart unter den alternativen Antriebsformen. Damit haben die alternativen Antriebsarten einen Anteil von 3,2 % am Neuwagenmarkt. Im Vergleich der Bundesländer nahm Baden‑Württemberg nach Bayern den zweiten Platz bei neu zugelassenen Elektro-Pkw und den dritten Platz bei Hybrid-Pkw (nach Nordrhein-Westfalen und Bayern) ein.

Bei den übrigen Fahrzeugarten verlief die Entwicklung sehr unterschiedlich. Während mit 4 894 Fahrzeugen in den ersten sechs Monaten des Jahres deutlich mehr Zugmaschinen (+3,6 %) zugelassen wurden, verringerte sich die Zahl der Lkw-Zulassungen um 1,7 % auf 16 325. Deutliche Einbußen wurden bei Zulassungen fabrikneuer Motorräder registriert (−12,6 % auf 13 978 Fahrzeuge). Dieser Rückgang dürfte u. a. auf Sondereffekte bei der Einführung der Euro-4-Norm zurückzuführen sein. Der Gebrauchtfahrzeugmarkt, gemessen an der Zahl der Besitzumschreibungen, verharrte in den ersten sechs Monaten nahezu auf dem Vorjahresniveau. Dies galt vor allem für den Handel mit gebrauchten Pkw, während deutlich mehr Motorräder (+8,4 %) ihren Besitzer wechselten.

Anzeige SwopperQuelle: Statistisches Landesamt Baden Württemberg

Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen in Baden-Württemberg von Januar bis Juni 2016 und 2017 nach Kraftstoffarten
Fahrzeugklasse Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen
Januar – Juni Veränderung
1. HJ 2017/
1. HJ 2016
2016 2017
Anzahl %

Datenquelle: Kraftfahrt-Bundesamt

Krafträder 16.001 13.978 −12,6
Personenkraftwagen 234.359 245.023 +4,6
davon
Benzin 123.169 137.538 +11,7
Dieselmotor 107.133 99.632 −7,0
Flüssiggas 115 213 +85,2
Erdgas 251 174 −30,7
Elektro 807 1.935 +139,8
Hybrid 2.882 5.527 +91,8
Sonstige 2 4 +100,0
Kraftomnibusse 488 398 −18,4
Lastkraftwagen 16.615 16.325 −1,7
Zugmaschinen 4.724 4.894 +3,6
davon
Land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen 2.298 2.373 +3,3
Sattelzugmaschinen 2.102 2.216 +5,4
Sonstige Zugmaschinen 324 305 −5,9
Sonstige Kfz 820 914 +11,5
Kraftfahrzeuge insgesamt 273.007 281.532 +3,1
Anhänger insgesamt 19.428 21.085 +8,5
darunter
Sattelanhänger 1.688 1.779 +5,4
Wohnwagen 2.020 2.218 +9,8

 

Veröffentlicht am 12. August 2017, 17:40
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=126244 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Kommentare sind geschlossen

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes
4.8.2