Ein Schreinerhobel als Sitzbank für das Technik Museum Sinsheim

Werbeträger für das Schreinerdorf als Leihgabe

(zg) Eine Sitzbank in Form eines Schreinerhobels steht seit wenigen Tagen vor dem Restaurant im Technik Museum Sinsheim. Jürgen Amend, Geschäftsführer der Schreinerei Amend GmbH  aus Eschelbronn,  hatte die Idee, und Michael Walter, Geschäftsführer des Museums, war sofort davon begeistert. „Ein Hobel als Sitzbank passt zu unseren technischen Exponaten und wir freuen uns über die Leihgabe der Firma Amend“, sagt Walter bei der Aufstellung der Hobelsitzbank. Mittels Stapler wurde die rund 200 Kilogramm schwere Bank an Ort und Stelle verbracht. „Das Schreinerdorf Eschelbronn lädt ein“ steht darauf, was sie somit auch zu einem netten Werbeträger für das Schreinerdorf macht. „Wir haben einen rund fünf Jahre alten Eichenstamm mit einem Durchmesser von 60 Zentimetern bearbeitet. Damit er formschön und geschmeidig wirkt, wurden die Kanten gerundet und alles in allem drei Mal geölt. Das erhöht auch die Widerstandsfähigkeit“, erklärt Jürgen Amend die handwerkliche Fertigung. Rund 35 Arbeitsstunden hat der junge Schreinermeister Jannik Amend für die Sitzbank verwendet. Für die Verzinkung und Pulverbeschichtung der Metallteile war ein Spezialist für Metallbearbeitung zuständig.

Anzeige SwopperQuelle: Simone Lingner

Veröffentlicht am 9. September 2017, 07:15
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=128049 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.9