Eine Reise ins Mittelalter

Öffentliche Führung durch die Burg Steinsberg am 7. Oktober

Die Burg Steinsberg, auch „Kompass des Kraichgaus“ genannt, thront auf einem 330 Meter hohen Basaltkegel. Der einzigartige Bergfried gilt als der besterhaltene seiner Art nördlich der Alpen. Er wurde unter den Grafen von Oettingern erbaut, die im Dienste der Stauferkaiser standen. Burgführerin Erika Behaghel entführt die Teilnehmer in die damalige Epoche. Sie wird davon erzählen, welche Aufgaben die Burg und ihre Bewohner im Mittelalter hatten. Dabei erklärt sie, woher der Begriff „Angstloch“ kommt und was es heißt, „eingelocht“ oder „getürmt“ zu sein. Bei einem Blick vom Steinsberg in den Kraichgau und auf die einstige Reichsstadt Sunnisheim werden vergangene Zeiten lebendig.

Die Teilnahme kostet für Erwachsene 4 € und für Kinder ab 6 Jahren 2 €. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt ist am Sonntag, 7. Oktober 2018, 14:00 Uhr an der Infotafel am Parkplatz unterhalb der Burg , Steinsberg 1, 74889 Sinsheim-Weiler.

Veranstalter ist der Verein Freunde Sinsheimer Geschichte e.V.

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 5. Oktober 2018, 07:15
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=146779 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.8