Frauen: Punktgewinn! TSG belohnt sich in Potsdam

TSG_Logo-Standard_4c KopieDie TSG knüpfte beim 1. FFC Turbine Potsdam an die starke Vorrunde in der Allianz Frauen-Bundesliga an und ergatterte sich mit einem 1:1 (0:0) erstmals einen Punkt im Karl-Liebknecht-Stadion. Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Lara Prasnikar die Turbine verdient in Führung (50.), doch Nicole Billa glich sechs Minuten später aus und sicherte der TSG damit ein hart erkämpftes Unentschieden.

TAKTIK & PERSONAL: 

Die letzte Auswärtsfahrt des Jahres war für die TSG zugleich die weiteste. Mit dem 1:0-Hinspielerfolg im Hinterkopf trat die Mannschaft von Cheftrainer Jürgen Ehrmann am Sonntag beim 1. FFC Turbine Potsdam zur ersten Begegnung der Rückrunde an. Nachdem die TSG am Mittwoch beim SC Sand ihre Startelf auf drei Positionen verändert hatte, begann in Potsdam die Anfangsformation, die in Wolfsburg begonnen hatte. Lena Lattwein, Tabea Waßmuth und Nicole Billa nahmen ihren gewohnten Positionen im Mittelfeld beziehungsweise im Angriff ein. Isabella Hartig, Anne Fühner und Doppeltorschützin Jana Beuschlein nahmen auf der Bank Platz.

Viel Tempo, aggressiv geführte Zweikämpfe und zwei Teams, die sich nichts schenkten. Schon in der Anfangsphase war – wie schon im Hinspiel – viel Feuer in der Begegnung zwischen der TSG und dem 1. FFC Turbine Potsdam. Torchancen ergaben sich dennoch nur wenige, denn beide Defensivverbünde arbeiteten konzentriert. So ging es im ersten Durchgang munter zwischen den beiden Toren hin und her, Treffer fielen im über weite Strecken ausgeglichenen Duell aber nicht.

Mit einer starken Druckphase der Gastgeberinnen begann die zweite Halbzeit. Die Turbine schnürte die TSG regelrecht im Strafraum ein und erzielte in der 50. Minute den verdienten Führungstreffer. Doch nur wenige Minuten später schlug die wieder mutigere TSG zurück. Einen Alleingang schloss Nicole Billa mit dem Ausgleich ab. Anschließend blieb das Duell umkämpft, Vorteile besaßen weiterhin die Potsdamerinnen. Das Ehrmann-Team setzte immer wieder zu vielversprechenden Kontern an, spielte diese aber zu unpräzise aus. In der Schlussphase drückte die Turbine mit viel Schwung auf den Siegtreffer, blieb gegen tapfer kämpfende Hoffenheimerinnen aber ohne Erfolg. So entführte die TSG erstmals in der Geschichte nach dem Sieg im Hinspiel auch aus dem Karl-Liebknecht-Stadion einen Punkt und bestätigte die starke Vorrunde.

DER SPIELFILM

12

Die erste gute Tat von Friederike Abt! Eine Flanke von der rechten Seite klärt Tabea Waßmuth mit dem Kopf vor die Füße von Felicitas Rauch, die aus 18 Metern wuchtig abschließt. Abt lenkt den Ball über die Latte. 

30

Gute Chance für die TSG! Nach einem Ballgewinn leitet Nicole Billa den Ball direkt weiter in den Lauf zu Fabienne Dongus, die an der Strafraumkante nochmal querlegt. Billa zieht aus 17 Metern ab, Turbine-Schlussfrau Vanessa Fischer kratzt den Ball aus dem unteren Toreck. Schade!

34

Potsdam fast mit der Führung. Svenja Huth dribbelt durch den gut besetzten TSG-Strafraum und taucht vor Abt auf, die den Abschluss mit dem Fuß pariert. Glück gehabt!

50

Potsdam schießt in einer Drangphase das 1:0. Eine Flanke von der rechten Seite bekommt die TSG nicht geklärt und Lara Prasnikar überwindet Abt mit einer Direktabnahme aus der Drehung. 

56

Der Ausgleich! Die TSG ist nun wieder besser im Spiel und Billa sorgt für das 1:1. Mit viel Tempo zieht die Angreiferin durchs Zentrum, wird nicht attackiert und hält aus 17 Metern drauf. Den platzierten Schuss ins linke untere Eck kann Fischer nicht abwehren. Stark!

66

Glanzparade von Abt! Svenja Huth zirkelt einen Eckball gefährlich direkt aufs Tor und die Torhüterin der TSG kratzt das Leder spektakulär von der Linie.

82

Guter Konter der TSG: Fabi Dongus schickt Tabea Waßmuth, die mit viel Tempo an ihrer Gegenspielerin vorbeizieht. Von halbrechts steuert die Mittelfeldspielerin aufs Tor zu und schließt aus spitzem Winkel ab. Fischer lässt den Schuss nach vorne abprallen, doch von der TSG ist niemand mitgelaufen. 

88

Spannung pur! Die Turbine will unbedingt drei Punkte und macht Druck. Einen Schuss von Cahynova pariert Abt, anschließend köpft die aktive Huth neben das Tor.

DIE SZENE DES SPIELS:

Der Ausgleich und 29. Saisontreffer der TSG. In jedem Spiel der Vorrunde hatten die Hoffenheimerinnen mindestens ein Tor erzielt und diese Serie setzte die Mannschaft von Trainer Jürgen Ehrmann auch beim 1. FFC Turbine Potsdam fort. In der 56. Minute, die Gastgeberinnen waren gerade in einer Drangphase zur Führung gekommen, tankte sich Angreiferin Nicole Billa mit viel Wille durchs Zentrum und sorgte mit einem platzierten Flachschuss für den vielumjubelten Ausgleich. Moral bewiesen, getroffen, belohnt.

Quelle: TSG 1899 Hoffenheim


Weitere Berichte Über die TSG 1899 Hoffenheim  in unserer Rubrik: TSG 1899 Hoffenheim

Veröffentlicht am 9. Dezember 2018, 20:08
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=148711 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.10