Fundierte Ausbildung und tolle Perspektiven bei der Sparkasse Kraichgau

13 junge Menschen haben ihre Berufsausbildung als Bankkaufleute, Finanzassistenten und Bachelor of Arts BWL-Bank begonnen

(zg) Sie alle wollen zu Finanzexperten werden, die 13 jungen Frauen und Männer, die jetzt ihre Ausbildung bei der Sparkasse Kraichgau begonnen haben. Damit sind es insgesamt 44 Auszubildende, die sich derzeit bei der Sparkasse Kraichgau auf den Weg ins Berufsleben machen – als Bankkaufleute, Finanzassistenten sowie als Bachelor of Arts BWL-Bank, ein Studiengang in Kooperation mit der Dualen Hochschule (DHBW).

„Bei uns wird es spannend ab dem ersten Tag“, verspricht Ausbildungsleiter Gunnar Seitz. Schon deshalb, weil die Auszubildenden nahezu alle Abteilungen durchlaufen und sich früh ein Netzwerk aufbauen können. „Damit haben wir ein Alleinstellungsmerkmal, das bei den jungen Leuten sehr gut ankommt.“ Denn auch bei Ausbildung und Dualem Studium steht die Sparkasse Kraichgau für Qualität. „Wir fördern nicht nur die fachliche, sondern auch die persönliche Kompetenz der neuen Kolleginnen und Kollegen. So lernen sie ihre Stärken kennen und können an ihren Aufgaben wachsen“, sagt Seitz.

Vor allem Praxis ist für die Berufsstarter angesagt: Dabei stehen Themen wie Geldanlagen, Börse und Kreditwesen sowie die persönliche Kundenberatung auf Basis des ganzheitlichen Sparkassen-Finanzkonzepts im Mittelpunkt. Im vierwöchigen Wechsel dazu findet für Bankkaufleute und Finanzassistenten der Blockunterricht je nach Wohnort an der Friedrich-List-Schule Karlsruhe beziehungsweise an der Willy-Hellpach-Schule in Heidelberg statt.  Die DHBW-Studenten besuchen die Hochschulen in Karlsruhe oder Mosbach.

Wenn die Leistungen stimmen, bietet die Sparkasse Kraichgau allen jungen Leuten nach der Ausbildung einen Arbeitsvertrag an. „Die Chancen, übernommen und in den Filialen oder Abteilungen eingesetzt zu werden, sind nach wie vor sehr gut“, sagt Seitz. Schließlich seien hervorragend ausgebildete junge Menschen die Zukunft der Sparkasse und Garanten für die hohe Qualität im Kundenservice und in der Beratung.

Nach dem Abitur zur Sparkasse Kraichgau

Darauf setzt auch der angehende Finanzassistent Marco Köhler. „Zwei meiner Freunde sind so von ihrer Ausbildung bei der Sparkasse Kraichgau begeistert, dass auch ich mich entschieden habe, nach dem Abitur dort anzufangen. Da habe ich dann nach zweieinhalb Jahre eine fundierte Ausbildung in der Tasche und kann mich anschließend zum Fach-, Betriebswirt oder Bachelor weiterbilden.“

In der Tat bietet die Sparkasse Kraichgau vielfältige Möglichkeiten für die weitere Karriere von Abiturienten und Realschülern. „Über interne Seminare, Fachseminare und Studiengänge an der Sparkassenakademie Baden-Württemberg kann man sich weiterbilden. Ob Privat- und Firmenkundengeschäft, Immobilien oder Anlageberatung – die beruflichen Perspektiven sind ausgezeichnet.“

Auch 2019 bietet die Sparkasse Kraichgau Ausbildungsplätze an. Bewerbungen werden bereits jetzt angenommen. Über das Online-Bewerbungsportal unter www.sparkasse-kraichgau.de/ausbildung kann man sich schnell und einfach bewerben.

Weitere Infos:
Ausbildungsleiter Gunnar Seitz, Telefon 07251 773320,  
E-Mail: [email protected]

Quelle: Pia Jäger

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 10. August 2018, 18:02
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=144808 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Kommentare sind geschlossen

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Cookie-Präferenz

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Auswahl finden Sie unter: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Einstellung wurde gesichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren und alle externen Inhalte freigeben:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies werden auf Ihrem Computer gespeichert.
    Alle Inhalte von Drittanbietern werden ohne erneute Zustimmung angezeigt. Dabei wird Ihre IP-Adresse an externe Server (Facebook, Google, Twitter, etc.) übertragen. In den Datenschutzerklärungen dieser Anbieter können Sie sich jeweils auf deren Seiten informieren.
  • Nur notwendige Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

4.9.8