Remis gegen Düsseldorf

TSG_Logo-Standard_4c KopieEs hat nicht zum erhofften Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf gereicht. Gegen den Aufsteiger gab es ein 1:1 (1:0). Die Führung von Andrej Kramaric nach einem Foulelfmeter (16.) glich Rouwen Hennings in der 47. Minute aus.

PERSONAL UND TAKTIK:

Im Vergleich zum 4:2-Derbysieg beim SC Freiburg veränderte Julian Nagelsmann seine Startelf auf drei Positionen. In der Dreierkette vor Torwart Oliver Baumann ersetzte Stefan Posch den angeschlagenen Benjamin Hübner und spielte an der Seite von Kevin Vogt und Florian Grillitsch, der sich immer wieder zwischen die beiden Innenverteidiger fallen ließ. Joshua Brenet spielte für Pavel Kaderabek auf der rechten Seite, links begann erneut Nico Schulz.

Im Mittelfeld feierte Nadiem Amiri sein Startelf-Comeback. Er spielte an der Seite von Kerem Demirbay und Dennis Geiger. Die Startelf komplettierten Joelinton und Andrej Kramaric.

Nach einer Stunde reagierte Julian Nagelsmann zum ersten Mal: Reiss Nelson kam für Amiri ins Spiel. In der 71. Minute wurde offensiv gewechselt. Adam Szalai ersetzte Brenet. Auf der rechten Seite kam Nelson zum Einsatz. Nur drei Minuten später musste der angeschlagene Joelinton den Rasen verlassen. Ishak Belfodil wurde für den Brasilianer eingewechselt.

SZENE DES SPIELS:

Die 16. Minute: Andrej Kramaric traf per Foulelfmeter für Hoffenheim und brachte die TSG in Führung. Es war bereits der neunte Saisontreffer des Kroaten.

ZAHL DES SPIELS: 42

Die 1:0-Führung war das 42. Bundesligator für Andrej Kramaric. Er liegt damit in der Liste der TSG-Rekordjäger auf Rang drei. Nur Vedad Ibisevic (43) und Sejad Salihovic (46) haben noch mehr Treffer erzielt.

DER SPIELFILM

4

Nach einem Fehlpass von Geiger, hatte Rouwen Hennings die Großchance auf die Führung. Posch drängte den Stürmer noch etwas nach außen und dann hielt Baumann stark mit dem Fuß.

16

Nico Schulz hatte einen perfekten Pass in den Lauf von Dennis Geiger gespielt. Der Mittelfeldspieler legte sich dem Ball an Bodzek vorbei und war nur noch durch ein Foul zu stoppen. Kramaric nahm sich den Ball und schob den Elfmeter locker ins rechte Eck. 

38

Nach einer Flanke von Schulz war Brenet am zweiten Pfosten ganz alleine. Sein Kopfball wurde von Rensing noch über die Latte gelenkt. 

47

Nach einer Flanke von der rechten Seite setzte sich Hennings gegen Posch durch und konnte ungehindert aus acht Metern zum Ausgleich einköpfen. 

58

Nach einem Freistoß von der linken Seite köpfte Ayhan an die Latte. Das war knapp. 

80

Vogt konnte den Ball nach einer Flanke nicht klären und ermöglichte damit die Chance für Hennings. Der Stürmer köpfte aus TSG-Sicht zum Glück über das Tor. 

Quelle: TSG 1899 Hoffenheim


Weitere Berichte Über die TSG 1899 Hoffenheim  in unserer Rubrik: TSG 1899 Hoffenheim

Veröffentlicht am 4. Februar 2019, 13:17
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=150071 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.10