TSG scheitert im DFB-Pokal an RB Leipzig

TSG_Logo-Standard_4c KopieDie TSG Hoffenheim ist nach einer 0:2-Niederlage bei RB Leipzig in der 2. Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Beide Tore für Leipzig schoss Timo Werner.

PERSONAL UND TAKTIK:

Im Vergleich zum 4:0-Sieg gegen den VfB Stuttgart veränderte Julian Nagelsmann die Startelf auf sechs Positionen. Wie bereits in der 1. Runde gegen den 1. FC Kaiserslautern stand Gregor Kobel auch gegen RB Leipzig im Tor. Davor rückte Kasim Adams in die Dreierkette neben Kevin Vogt und Ermin Bicakcic. Auf den Außenpositionen kehrte Nico Schulz in die Anfangsformation zurück und ersetzte Pavel Kaderabek. Joshua Brenet kam über die rechte Seite.

Leonardo Bittencourt und Kerem Demirbay spielten für Steven Zuber und Florian Grillitsch an der Seite von Andrej Kramaric im Mittelfeld. Adam Szalai ersetzte Joelinton und bildete mit Ishak Belfodil den Sturm.

Noch in der ersten Hälfte musste Adam Szalai wegen Übelkeit ausgewechselt werden. Für ihn kam Joelinton ins Spiel (36.). Im Anschluss an den 0:2-Rückstand kam Reiss Nelson für Bittencourt ins Spiel (58.). Nach dem Wechsel von Vincenzo Grifo für Ermin Bicakcic stellte die TSG auf ein 4-3-3-System um (67.).

SZENE DES SPIELS:

Das 1:0. Timo Werner erzielte kurz nach seiner Einwechslung nach einer Flanke von Marcel Halstenberg die Leipziger Führung. Nach dem Treffer wurde es ein anderes Spiel. Danach wurde RB immer wieder durch Kontersituationen gefährlich und erzielte daraus auch das 2:0.

ZAHL DES SPIELS: 3

Dreimal in Folge trat die TSG Hoffenheim in der 2. Runde des DFB-Pokals an. Auch im dritten Anlauf scheiterte die TSG und verpasste den Einzug in das Achtelfinale.

DER SPIELFILM

9

Die TSG führte eine Ecke kurz aus. Demirbay flankte scharf auf den zweiten Pfosten. Bicakcic verpasste nur knapp und der Ball flog knapp am Tor vorbei.

35

Augustin hatte die Riesenchance auf die Führung. Der Stürmer schoss aus sieben Metern, doch Bicakcic stand auf der Linie und konnte das sichere Gegentor verhindern.

48

Halstenberg hechtete einem Ball hinterher und brachte eine Flanke von der Torauslinie in die Mitte, wo Werner komplett alleine stand und zur Leipziger Führung traf.

57

Leipzig war nach ein Konter erfolgreich. Poulsen spielte den Ball in die Mitte zu Werner, der Vogt noch austrickste und dann durch die Beine von Kobel zum 2:0 einschoss.

64

Adams verlor den Ball am eigenem Strafraum. Kampl lief in den Strafraum rein und schoss aus halblinker Position. Der Schuss ging knapp am Tor vorbei.

90 + 2

Kramaric kam nach einer Ecke zum Kopfball, doch Gulacsi stand richtig und hielt den Versuch.

Quelle: TSG 1899 Hoffenheim


Weitere Berichte Über die TSG 1899 Hoffenheim  in unserer Rubrik: TSG 1899 Hoffenheim

Veröffentlicht am 1. November 2018, 22:27
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=147675 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.8