Unsere Kinder – unsere Zukunft!

Fachtag unter dem Titel „Unsere Kinder – unsere Zukunft!“ am Mittwoch, 8. Mai 2019, im Bürgersaal in Mühlhausen

Gemeinde möchte Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendamt intensivieren

Anmeldungen bis 26. April 2019

Der Rhein-Neckar-Kreis und die Gemeinde Mühlhausen laden ein zu einem Fachtag unter dem Titel „Unsere Kinder – unsere Zukunft!“. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 8. Mai, von 13 bis 17 Uhr im Bürgersaal (Schulstraße 6 in 69242 Mühlhausen) statt und richtet sich an Fachkräfte der Sozialen Arbeit sowie an bürgerschaftlich Engagierte jeden Alters, die mit dem Bereich Soziales zu tun haben.

„Die Zusammenarbeit mit den Kommunen ist wesentlicher Baustein der Frühen Hilfen, um junge Familien in ihren Lebensräumen zu erreichen. Für diese verstärkte Zusammenarbeit brauchen wir die Städte und Gemeinden, um die bestehenden Angebote der Frühen Hilfen einerseits zu erhalten und andererseits weitere gemeinsame, niedrigschwellige Konzepte zu entwickeln“, berichtet die Leiterin des Kreisjugendamtes, Susanne Keppler. Nach den erfolgreichen Fachtagen des letzten Jahres in Schwetzingen und Eberbach findet daher am 8. Mai in Mühlhausen eine dritte Fachveranstaltung statt. Die Abteilung Frühe Hilfen im Jugendamt Rhein-Neckar-Kreis nimmt dabei gemeinsam mit der Gemeinde Mühlhausen die Lebenswelten ihrer Familien und Kinder in den Blick. Ziel ist es, werdende Eltern und junge Familien im Zusammenwirken mit aktiven Bürgerinnen und Bürgern präventiv und nachhaltig zu unterstützen.

Bereits im vergangenen Jahr wurde dieser Prozess im Rahmen der Sozialen Agenda des Rhein-Neckar-Kreises angestoßen. Erste Erfolge aus den Fachtagen mit der Stadt Schwetzingen und Eberbach sind bereits durch eine Angebotserweiterung mit einem Willkommensfrühstück für Eltern und Kinder im Alter von 0 bis 6 Monaten der Frühen Hilfen zu verzeichnen.

Viele Eltern von heute verfügen aus den verschiedensten Gründen nicht mehr selbstverständlich über familiäre Unterstützung und „helfende Hände“ wie das in früheren Zeiten der Fall war. Aus diesem Grund möchte die Gemeinde Mühlhausen mit Bürgermeister Jens Spanberger an der Spitze die Zusammenarbeit mit dem Landkreis intensivieren, um möglichst frühzeitig bewährte Angebote der Frühen Hilfen für ihre jungen Familien einsetzen zu können. Hierbei wollen die beiden Partner im Hinblick auf die Gemeinde einen generationenübergreifenden Ansatz entwickeln, vom dem junge Familien und Kinder ebenso profitieren wie ältere Menschen.

Vor allem Unterstützungsangebote für Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren wie Familienzentren/Begegnungsstätten, Eltern-Kind-Treffs, Elternkurse, Baby-Willkommen-Besuchsdienste oder Wegweiser für frischgebackene Eltern sollen am Fachtag in den Blick genommen werden. In der Gemeinde tätige Fachkräfte der Sozialen Arbeit und bürgerschaftlich Engagierte jeden Alters sollen Anregungen erhalten, wie sie ihre Zusammenarbeit zukünftig verstärken können, um die guten, bereits bestehenden Angebote für frischgebackene Eltern zu erweitern. Denn wie heißt ein altes afrikanisches Sprichwort? „Es braucht ein ganzes Dorf, um Kinder zu erziehen.“

Anmeldungen sind bis 26. April an Christiane Astor, Telefon 06221/522-2189, E-Mail [email protected], möglich.

Quelle: Silke Hartmann

Anzeige Swopper

 

 

Veröffentlicht am 13. April 2019, 07:05
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=151774 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen



Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.11