Vodafone wächst wieder

Der Mobilfunkanbieter Vodafone ist ein international tätiges Unternehmen mit Sitz in Großbritannien. In Deutschland waren die Umsätze in den vergangenen Jahren stetig gesunken. Nun steigen sie endlich wieder. Ein großer Neukunde des Mobilfunkunternehmens ist beispielsweise die Deutsche Bahn, die seit 2015 mit ihren 130.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Mobilfunknetze und Verträge von Vodafone nutzt. Ein weiterer Faktor für das Wachstum ist, dass Privatkunden immer häufiger statt Prepaid-Tarifen teurere Verträge abschließen. Das liegt vor allem an der hohen Nachfrage nach einem größeren Datenvolumen. Für dieses seien Kunden auch bereit, mehr zu zahlen. Auf das Gesamtjahr berechnet, liegen die deutschen Umsätze mit einem Minus von 0,4 Prozent zwar noch im negativen Bereich, doch zeigt die Entwicklung der letzten Monate, dass eine Kehrtwende stattgefunden hat und die Umsätze langsam wieder steigen.

Mehr Kunden, schnellere Netze

Dass die Gruppe sich nun zum ersten Mal seit Jahren wieder auf dem Wachstumskurs befindet, bezeichnet der neue Manager Hannes Ametsreiter als „Etappensieg„. Ein Ausbau von schnelleren Netzen soll nun für einen weiteren Kundenanstieg sorgen. Zudem sollen in Zukunft auch vermehrt Migrantinnen und Migranten als Kunden gewonnen werden. Damit wird auch auf die entsprechenden Angebote der Konkurrenz reagiert, so bspw. auf die zur Telefónica-Gruppe gehörende Marke Ay Yildiz, unter der Tarife angeboten werden, mit denen man günstig zwischen der Türkei und Deutschland telefonieren kann. Ay Yildiz hat Schätzungen zufolge gegenwärtig mehr als eine Million Kunden.

Roaming-Gebühren werden abgeschafft

Im April hatte Vodafone angekündigt, für bestimmte Tarife die Roaming-Gebühren abzuschaffen, die das Telefonieren und Surfen im Ausland bisher sehr teuer gemacht haben. Ab dem 15. Juni 2017 soll das Erheben von Roaming-Gebühren im europäischen Ausland verboten werden. Der Anbieter will dem mit eigenen Regeln zuvorkommen. Ein neuer Tarif ohne diese Gebühr kann gebucht werden, wenn man seinen bestehenden Vertrag um 24 Monate verlängert. Will man stattdessen zu einem anderen Anbieter wechseln, bieten Onlineplattformen wie volders.de vorgefertigte Kündigungsschreiben. Wer sich in Sinsheim direkt von Vodafone-Mitarbeitern beraten lassen möchte, kann das in der Filiale in der Steinsbergstraße tun.

Smartphone wird bedient

Bildrechte: Flickr Wheelmap App iPhone SOZIALHELDEN CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Veröffentlicht am 31. Mai 2016, 13:52
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=96164 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.9