Vokalensemble Sinsheim gewinnt bei Bewerbung

(zg) In einem Ausschreibungsverfahren des Netzwerks Neue Musik Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart wurde das Vokalensemble Sinsheim ausgewählt, ein Werk des international erfolgreichen russischen Komponisten Vladimir Rannev zur Uraufführung zu bringen.
Ziel der Komposition ist dabei, ein Laienensemble mit einem Profi-Ensemble als Tandem zusammenzuführen. Partner des Sinsheimer Vokalensembles ist nun das MusikAktionEnsemble Klank aus Bremen.

Vladimir Rannev (Jahrgang 1970) aus St. Petersburg konnte unter 18 internationalen Bewerbungen eine Jury in Stuttgart (der auch der Leiter des Vokalensembles Sinsheim angehörte) überzeugen und den Preis der Winfried-Böhler-Stiftung im Wert von 6.000 Euro gewinnen. Er komponiert für das genannte Kooperations-Tandem ein Werk, das Friedrich Schillers „Ode an die Freude“ zum Thema hat.

Rannev kritisiert, dass eins der repräsentativsten Symbole der europäischen Kultur zur leeren Dekoration verkommen ist, und zum Beispiel die berühmteste – die Beethoven’sche -Vertonung als europäische Hymne ohne Worte (!) erklingt. Seine Komposition will die Aussage der Ode wieder mehr ins Bewusstsein rücken und dabei den Text Schillers in Bezug zum Alltag des heutigen Menschen sehen. Er denkt dabei auch an eine performative Aufführung bei der Chor- und Instrumentalgruppen im Aufführungsraum verteilt sind und Szenen aus dem alltäglichen Leben darstellen.

Das Preisträgerkonzert findet am 4. Februar 2020 im Theaterhaus in Stuttgart im Rahmen des Eclat-Festivals statt. Dieses Treffen der zeitgenössischen Künstler*innengeneration will „ein europäisches Gespräch über die Zukunft der Welt animieren“ und gilt als eines der bedeutenden Festivals dieser Art in Deutschland. Dabei zählt das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg zu den Förderern der dort in jedem Jahr stattfindenden Konzerte.

Eine Intention der Ausschreibung ist weiterhin, Werke der jüngeren Musikergeneration auch außerhalb der Metropolen im regionalen Raum zu verorten, bekannt zu machen und zur Diskussion zu stellen. Deshalb war es eine Bedingung bei der Vergabe an das Vokalensemble Sinsheim, dass Rannevs Komposition auch in Sinsheim zur Aufführung kommt. Diese sollte vor dem Stuttgarter Konzert liegen, das Datum wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Quelle: Erwin Schaffer

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 26. November 2018, 13:06
Kurz-URL: http://www.sinsheim-lokal.de/?p=148361 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes 4.9.9