Bilanz der 21. DRK Blutspende in Tripsdrill

Erlebnispark Tripsdrill, Cleebronn. Die 21. DRK Blutspendeaktion in Tripsdrill wurde am Montag, 8. August 2022 erfolgreich beendet. Von Dienstag, 2. bis Montag 8. August nahmen fast 2.900 Spender an Deutschlands größter Blutspendeaktion teil – darunter viele Erstspender. Schirmherrin war die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, die auch selbst Blut spendete.

 

Fast 2.900 Teilnehmer bei Deutschlands größter Blutspende
Die 21. DRK Blutspendeaktion in Tripsdrill war wieder einmal ein voller Erfolg. Dieses Jahr fand sie an zwei Orten gleichzeitig statt: In einem Zelt direkt vor dem Erlebnispark und in der Verbandssporthalle im nahegelegenen Brackenheim. Der DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg – Hessen wurde von rund 100 ehrenamtlichen Helfern der DRK-Ortsvereine Brackenheim, Eppingen, Sachsenheim und Kirchheim (Neckar) sowie vom TSV Cleebronn unterstützt. Auf diese Weise konnten 2.866 Spendern Blut entnommen werden – was ganz besonders in den Sommerferien von enormer Wichtigkeit ist, da sich viele regelmäßige Spender im Urlaub befinden. Als Dankeschön erhielt jeder Spender einen Tripsdriller Tages-Pass.

10.000 Erstspender seit 2001
Die DRK Blutspende in Tripsdrill motiviert jedes Jahr außergewöhnlich viele Erstspender. Dieses Jahr machten sie einen Anteil von 16,43% des gesamten Spenderaufkommens aus. Prominenteste Erstspenderin war die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, deren Spende die 21. DRK Blutspendeaktion in Tripsdrill einläutete. Zahlreiche weitere Spender folgten dem guten Beispiel der Schirmherrin. Am Freitag, 5. August, wurde die Marke von 10.000 Erstspendern seit dem Debüt der Aktion im Jahr 2001 geknackt. Als Nummer 10.000 wurde Nadia Jamai aus Rheinstetten ermittelt und mit einem Blumenstrauß vom DRK sowie einem Tripsdriller Jahres-Pass geehrt.

Unterstützung aus dem Ehrenamt
Nicht nur die Helfer aus den DRK-Ortsvereinen zeigten ehrenamtliches Engagement: Der Patientenverband Lebertransplantierte Deutschland e.V. klärte zusammen mit Vertretern des Gesundheitsamtes Ludwigsburg über Organspenden auf. In diesem Zusammenhang wurde auch über die viel diskutierte „Widerspruchslösung“ informiert, nach der jeder, der nicht ausdrücklich widerspricht, als Organspender gilt. Da diese in Deutschland noch nicht umgesetzt ist, sei man weiterhin in Europa Schlusslicht bei den Organspenden. Umso wichtiger sei es aktuell, sich mit einem Organspendeausweis aktiv als potentiellen Spender zu erklären. Auch die Streetbunnycrew, ein wohltätiger Verein aus der Motorradszene, gab wieder Vollgas und sammelte vor Ort Tages-Pässe und Geldspenden – dieses Jahr zu Gunsten der Organisation 46PLUS, die sich für Menschen mit Down-Syndrom einsetzt.

Quelle: Erlebnispark Tripsdrill GmbH & Co. KG

Veröffentlicht am 9. August 2022, 09:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=174795 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen