Breitenreiter: „Die Spieler sollen im Vordergrund stehen“

André Breitenreiter hat zur Saison 2022/23 den Cheftrainer-Posten bei der TSG Hoffenheim übernommen. Der Fußballlehrer spricht im großen Interview des am Freitag, 29. Juli, erscheinenden TSG-Magazins SPIELFELD über seine Philosophie, die Möglichkeiten in Hoffenheim und seine ersten Wochen bei der TSG.

André Breitenreiter ist ein Gesicht des Neustarts bei der TSG Hoffenheim. Zusammen mit seinen Spielern sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Klubs will er die am Ende enttäuschende Rückrunde der Vorsaison vergessen machen. „Es müssen viele Mosaiksteinchen dazu beitragen, damit eine Mannschaft erfolgreich ist. Dazu gehören die Spieler, das Trainer-Team, der Betreuerstab, die Mitarbeiter des Klubs und natürlich die Fans. Jeder sollte den maximalen Erfolg anstreben“, sagt der neue Cheftrainer im Interview mit dem TSG-Magazin SPIELFELD. Breitenreiter ist zuversichtlich, dass die Saison erfolgreich verlaufen wird. Die bisherigen Eindrücke sind durchweg positiv. „Bei der TSG steht der Fußball im Mittelpunkt. Bei meinen vorherigen Stationen gab es immer auch mal Störgeräusche von außen und andere Dinge, die die Schlagzeilen dominiert haben. Hier dagegen besteht die Möglichkeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Das ist ganz wichtig, um erfolgreich zu sein. Deshalb habe ich mich auch so schnell für Hoffenheim entschieden.“ Die positive Herangehensweise des 48-Jährigen ist bereits sein Markenzeichen bei der TSG geworden: „Es besteht für mich kein Grund, mit einer ernsten Miene durch die Gegend zu laufen. Es hilft im Fußball, wenn ich befreit aufspielen kann und keine Angst habe.“ Wichtig ist es ihm aber, dass alle an einem Strang ziehen und ihr Bestes geben. Wenn das nicht der Fall ist, kann es auch mal ungemütlich werden: „Da knalle ich sofort dazwischen, das lasse ich nicht durchgehen.“

In der August-Ausgabe des SPIELFELD-Magazins werden darüber hinaus die Meilensteine von Direktor Profifußball Alexander Rosen präsentiert, der seinen Vertrag vorzeitig bis zum Jahr 2025 verlängert hat. Zudem spricht Ermin Bičakčić in einem ausführlichen Porträt über den langen Weg zurück in die Bundesliga – und wie immer gibt es auf den mehr als 100 Seiten des Klubmagazins alles Wissenswerte, Interessante und Spannende aus der TSG-Welt.

SPIELFELD ist das Klubmagazin der TSG Hoffenheim. Gefüllt mit allem, was wichtig ist bei der TSG, rund um den Verein und in der Region. SPIELFELD erscheint elf Mal im Jahr und ist kostenlos im Fanshop zu haben – oder per Post nach Hause im Abo. Dafür fallen lediglich 18,99 Euro Versandkosten an.

Quelle: TSG Hoffenheim

Veröffentlicht am 27. Juli 2022, 11:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=174690 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen