Den Kampf nicht aufgeben, bevor er verloren ist

Freie Demokraten werben für Erhalt der Fleischerei-Verkäufer-Fachklasse in Sinsheim

(zg) Heidelberg/Sinsheim. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Jens Brandenburg und die FDP-Kreistagsfraktionsvorsitzende Claudia Felden waren zu Gast bei der Kreishandwerkerschaft Rhein-Neckar in Heidelberg. Anlass des Besuchs war die geplante Schließung der Fleischereiverkäufer-Fachklasse der Friedrich-Hecker-Schule in Sinsheim. Angehende Fleischer/innen und Fleischereifachverkäufer/innen sollen nach Plänen des Regierungspräsidiums in Sinsheim keinen Berufsschulplatz mehr finden, sondern müssen nach Buchen pendeln. Dort ist zukünftig die Beschulung für den gesamten Bezirk vorgesehen. Auch die Beschulung der Fleischer und der Fleischerei-Fachverkäufer/innen in der Justus-von-Liebig-Schule in Mannheim soll eingestellt werden.

Der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Tobias Menzer erkennt in der Auflösung des Ausbildungsstandortes keine bildungspolitische Notwendigkeit. Das Standortsterben werde zu noch weniger Metzgereien im Rhein-Neckar-Kreis führen, warnte er. Diese Sorge teilt auch Jens Brandenburg als Sprecher für berufliche Bildung der FDP-Bundestagsfraktion. „Junge Schulabgänger wählen ihren Ausbildungsberuf auch nach Wohnortnähe und kurzen Wegen aus. Nach Buchen wird kaum ein Sinsheimer Berufsschüler fahren wollen“, befürchtet der Bildungspolitiker. Der Standort müsse unbedingt erhalten bleiben. Chancen sieht er in mehr gemeinsamer Beschulung ähnlicher Berufe und in digitalen Lerneinheiten. Mit pendelnden Lehrkräften ließen sich beide Standorte Sinsheim und Buchen halten, wenn der politische Wille da sei. Um weitere Auszubildende zu finden, fordert eine praxisnahe Berufsorientierung an allen Schulen und eine Exzellenzinitiative Berufliche Bildung.

Claudia Felden wies auf die Ausbildungsbedingungen für Frauen hin und betonte, dass lange Anfahrtswege vor allem für Auszubildende mit Kind schwierig seien. Sie versprach, sich für den Erhalt der Klasse einzusetzen und „den Kampf im Kreistag nicht aufzugeben, solange er noch nicht verloren ist“. Die hochwertig ausgestattete Lernküche in Sinsheim sei ein wichtiger Standortfaktor.

Tobias Menzer bekräftigte zum Abschluss, dass der ländliche Raum durch flächendeckende Ausbildungsstandorte und ausreichend Auszubildende gestärkt werden müsse. Jungen Menschen wolle er eine Perspektive geben und die Infrastruktur mit Metzgern und Bäckern vor Ort erhalten.

Quelle: Julia Klein

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 9. April 2020, 13:37
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=163847 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.14