Die beliebtesten Ausbildungsberufe 2019 nach Schulabschluss

Baden-Württemberg: Kaufmännische Ausbildungsberufe an erster Stelle

Im Jahr 2019 wurden in Baden-Württemberg 72 915 Ausbildungsverträge neu abgeschlossen, davon 63 % oder 45 715 von Männern und 37 % oder 27 200 von Frauen. Wie die Auswertung des Statistischen Landesamts zur Berufsbildungsstatistik weiter ergab, besaß nahezu die Hälfte der Auszubildenden (45,6 %) bei Vertragsabschluss einen mittleren (Realschul- bzw. gleichwertigen) Abschluss. Etwas mehr als ein Viertel (27,1 %) begann eine Ausbildung mit Hochschul- bzw. Fachhochschulreife. An dritter Stelle fanden sich mit 22,2 % Vertragsabschlüsse von Personen mit Hauptschulabschluss. Vertragsabschlüsse von Personen ohne Hauptschulabschluss bzw. von im Ausland erworbenen Abschlüssen, die nicht zuzuordnen waren, machten einen Anteil von 5,1 % aus.

Bei allen neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen 2019 war wie schon 2018 der am stärksten besetzte Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel mit 3 591 Neuabschlüssen, gefolgt von Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement mit 3 214 und Industriekaufmann/-kauffrau mit 3 120 Vertragsabschlüssen. Betrachtet man die neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge getrennt nach schulischer Vorbildung, dann zeichnen sich deutliche Unterschiede hinsichtlich der Berufswahl ab:

Realschulabschluss: Bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen von Personen mit Realschulabschluss fand sich auf Platz Eins der Ausbildungsberuf Industriemechaniker/in mit 2 027 Neuabschlüssen, der zu 93 % von Männern abgeschlossen wurde. An zweiter Stelle und mit 1 911 Neuverträgen war der Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel zu finden. Das Verhältnis von Frauen zu Männern war hier mit 53 % zu 47 % relativ ausgeglichen.

Hochschul- bzw. Fachhochschulreife: Auch Personen mit Hochschul- bzw. Fachhochschulreife ergriffen zahlreich Ausbildungsberufe im kaufmännischen Bereich: Der Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-kauffrau mit 2 011 neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen war hier eindeutiger Spitzenreiter.

Hauptschulabschluss: Personen mit Hauptschulabschluss wählten in 1 170 Fällen und somit an erster Stelle den Ausbildungsberuf Verkäufer/in, gefolgt von Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel mit 930 und Kraftfahrzeugmechatroniker/in mit 803 Neuabschlüssen.

Unter den 20 beliebtesten neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen wies der Ausbildungsberuf Bankkaufmann/-kauffrau den höchsten Anteil an Personen mit Hochschul- bzw. Fachhochschulreife aus: Fast zwei Drittel (65,4 %) aller Neuabschlüsse fielen auf diesen Personenkreis. Aber auch im Ausbildungsberuf Industriekaufmann/-kauffrau waren mit 64,5 % überdurchschnittlich viele Personen mit dieser schulischen Vorbildung zu finden. Ausbildungsberufe, die zu einem sehr hohen Anteil von Personen mit mittlerem Abschluss ergriffen wurden, waren Industriemechaniker/in und Medizinische(r) Fachangestellte(r) mit 67,3 % bzw. 64,4 %.

Unter den 20 am stärksten besetzten, neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen mit schulischer Vorbildung Hauptschulabschluss kamen nur die Ausbildungsberufe Friseur/in und Verkäufer/in mit 49,9 % bzw. 48,3 % knapp an die Fünfzig-Prozent-Hürde.

Weitere Informationen

Quelle: Statistisches Landesamt Baden Württemberg

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 27. Juli 2020, 17:33
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=166042 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen

4.9.15