„Die Unfallchirurgie ist das schönste Fach der Medizin!“

15-01-Chefarztwechesl-UCH-Sinsheim-Gruppe

Trafen sich zum „Stabwechsel“ in der GRN-Klinik Sinsheim (v.l.n.r.): Dr. med. Heinz Vielsäcker, Rüdiger Burger, Prof. Dr. med. Gerhard Schmidmaier, Dr. med. Erich Lessl, Priv.-Doz. Dr. med. Rudi Bitsch, Prof. Dr. med. Volker Ewerbeck (Ärztlicher Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Heidelberg), Martin Hildenbrand

(zg) Dr. med. Heinz Vielsäcker verabschiedete sich als Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie von der GRN-Klinik Sinsheim und übergab den Stab an seinen Nachfolger Professor Dr. med. Gerhard Schmidmaier

Am Mittwoch, 28. Januar 2015, wurde Dr. med. Heinz Vielsäcker, Chefarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie an der GRN-Klinik Sinsheim, in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolge tritt zum 1. Februar Professor Dr. med. Gerhard Schmidmaier an, Leiter der Unfallchirurgie der Heidelberger Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie. Klinikleiter Martin Hildenbrand bedankte sich bei Dr. Vielsäcker, der seit 1993 als Chefarzt in Sinsheim wirkte, für dessen Engagement für seine Abteilung. Insbesondere dankte er ihm dafür, dass er an der Neuorganisation der Zentralen Patientenaufnahme mitwirkte und deren Leitung übernahm.

Dr. med. Thomas Schumacher, Ärztlicher Direktor und langjähriger Weggefährte des scheidenden Unfallchirurgen, hob dessen fachliche Qualifikation und seine ruhige, besonnene Art hervor: „Sie haben Ihre Abteilung stets weiter entwickelt und hierdurch unsere Klinik sehr unterstützt.“ Dr. Vielsäcker bedankte sich bei allen Kolleginnen und Kollegen, dem Pflegepersonal und den Mitarbeitern der Verwaltung für ihre Unterstützung. Er sprach aber auch den niedergelassenen Ärzten seinen Dank aus, die in den vergangenen zwanzig Jahren durch die Zuweisung von Patienten ihre Wertschätzung gegenüber seiner Abteilung bekundet haben: „Sie alle haben dazu beigetragen, dass ich jeden Morgen gerne in die Klinik kam.“ Mit dem Klinikleiter und dem Ärztlichen Direktor teilt Dr. Heinz Vielsäcker die Überzeugung, dass die Kooperation mit dem Universitätsklinikum Heidelberg in der Unfallchirurgie ein ebensolches Erfolgsmodell werden wird wie in der Allgemein- und Viszeralchirurgie, in der diese Kooperation bereits seit 2009 besteht.

Anzeige Swopper

Rüdiger Burger, Geschäftsführer der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH, betonte, dass die Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum, das auch den Stellvertretenden Chefarzt und einen Oberarzt für die orthopädisch-unfallchirurgische Abteilung stellt, Vorteile sowohl für die Klinik als auch die Patienten biete: „Dadurch können wir zum einen die personelle Besetzung der Abteilung sicher stellen. Darüber hinaus sind wir durch die enge Vernetzung immer am Puls der Zeit, was die aktuellsten wissenschaftlichen und medizintechnischen Entwicklungen betrifft.“ Auch das Universitätsklinikum profitiere von der Kooperation, da beispielsweise Assistenzärzte ihre Ausbildung zu einem Teil in der GRN-Klinik Sinsheim absolvieren können und dort Gelegenheit erhalten, ergänzend zur Universitätsmedizin die Abläufe in einem Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung kennen zu lernen. Burger überreichte Dr. Vielsäcker als Dank für seine Verdienste im Namen von Landrat Stefan Dallinger die Silberne Ehrenmedaille des Rhein-Neckar-Kreises.

Quelle: Stefanie Müller

Veröffentlicht am 1. Februar 2015, 07:30
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=56941 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen