Bleiben Sie informiert  /  Donnerstag, 22. Februar 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Direkt vom Erzeuger zum Verbraucher

15. Januar 2024 | Angelbachtal, Das Neueste, Politik

Dr. Albrecht Schütte (CDU) im Hofladen Kern in Angelbachtal

Um sich über die aktuellen Herausforderungen der Landwirtschaft zu informieren, besuchte der Landtagsabgeordnete der CDU, Dr. Albrecht Schütte, den Hofladen auf dem Bauernhof Kern in Angelbachtal.

Der Bauernhof Kern mit seinem Hofladen wird von den Bürgerinnen und Bürgern aus der Umgebung gerne genutzt. „Trotz der Supermärkte im Ort wird das Angebot von den Angelbachtalern gut genutzt,“ sagt der örtliche Bürgermeister, Frank Werner. Im Laden findet man regionale und saisonale Produkte; darauf legen die Kunden besonderen Wert. Was der Hof nicht hergibt, wird regional hinzugekauft, zum Beispiel die Äpfel vom Obsthof Krebs in Sinsheim. Das Angebot wurde zudem mit einem Automaten am Festplatz ausgebaut, sodass Kunden jederzeit einkaufen können.

Der Senior-Chef und Schütte waren sich einig, dass das Biodiversitätsgesetz in Baden-Württemberg ein abgewogener und guter Kompromiss ist und daher nicht weiter verschärft werden sollte. „Landwirte sind in unserer Gesellschaft enorm wichtig. Die Ampel-Bundesregierung aus SPD, Grüne und FDP sowie die EU dürfen nicht durch Überregulierung dafür sorgen, dass die Bürokratie weiterwächst und die Bauern mehr belastet werden,“ so Albrecht Schütte.

Während des Gesprächs wurde die Verwendung von Glyphosat beim Ackerbau in den hügeligen Landschaften des Kraichgaus erörtert. Kern sagte, dass trotz der Zulassungsverlängerung von Glyphosat durch die EU sie sich in Zukunft darauf einstellen auf dieses Herbizid zu verzichten. Allerdings wäre es vorteilhaft für erosionsgefährdete, hügelige Ackerflächen eine sporadische Anwendungsmöglichkeit zuzulassen. Somit könnte durch minimale Bodenbearbeitung Erosion verhindert werden, so die Meinung von Kern.

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen völlig überproportionalen Kürzung durch die SPD geführte Bundesregierung gegen die Landwirtschaft ergänzte Schütte: „Für große Agrarbetriebe in Nord- und Ostdeutschland mögen die angedachten Kürzungen tragbar sein. Für die kleinteiligere Landwirtschaft in unserem Bundesland und insbesondere für Ökobetriebe wird die Wirtschaftlichkeit über die Maße hinaus belastet.“

Der Besuch auf dem Bauernhof Kern verdeutlicht die Wichtigkeit des Dialogs zwischen Landwirten und politischen Entscheidungsträgern. Die Unterstützung der Landwirte vor Ort ist essentiell, wenn es weiterhin regionale Nahrungsmittel geben soll.

Quelle: Dr. Albrecht Schütte MdL

Das könnte Sie auch interessieren…

Vandalismus am Blitzertrailer

„Manfred“ wurde besprüht – Belohnung ausgesetzt Am Sonntag, den 18. Februar 2024 wurde der in der Bevölkerung unter dem Namen „Manfred“ bekannte mobile Blitzertrailer der Stadt in der Karlstraße in Angelbachtal mit Farbe beschmiert. Ein bislang unbekannter Täter hat...

20 Jahre Sonntagsbus

Bewährte Kooperation zwischen Stadtverwaltung und VHS Sinsheim – Organisatoren und Begleiter gesucht 2024 ist für das Kooperationsprojekt „Sonntagsbus“ der Volkshochschule Sinsheim und der Stadtverwaltung Sinsheim ein ganz besonderes Jahr. Die 2004 als privates...

Ab in den Wald

Kostenlose Führungen und Veranstaltungen im Rahmen des Jahresprogramms „Ab in den Wald“ / Los geht’s mit der ersten Führung am 24. Februar in Eberbach / Im März Termine in St. Leon-Rot und Sinsheim Mit neuen Führungen und spannenden Veranstaltungen lädt das...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive