DWD: Wetterlage

DWD-1Von Benelux her erreicht uns heute das kleinräumige, aber kräftige Tief Hiltrud. In den Frühstunden kommt von Westen her kräftiger Schneefall auf.
Oberhalb von 800 m kommen im Schwarzwald bis Sonntagabend 20 bis 40 cm Neuschnee zusammen, hier ist eine Unwetterwarnung in Kraft. Die stärksten Niederschläge treten tagsüber auf, danach schneit es mit schwächerer Intensität weiter. Oberhalb von etwa 400 m werden bis in die Nacht zu Sonntag hinein 10 bis 15 cm Neuschnee erwartet, in Staulagen des Berglandes lokal auch mehr. Sonst liegen die Neuschneemengen bei 5 bis 10 cm, allerdings kann tagsüber in Lagen unterhalb von 200 bis 300 m vorübergehend auch Schneeregen oder Regen fallen.
Zusammen mit starkem Südwestwind bis 60 km/h und Sturmböen im Bergland bis 80 km/h, in Gipfellagen des Schwarzwaldes zeitweilig auch orkanartigen Böen um 110 km/h muss vor allem im höheren Schwarzwald mit unwetterartigen Schneeverwehungen und Schneebruch gerechnet werden. Darüber hinaus tritt verbreitet Glätte durch Schnee, Schneematsch und gefrierende Nässe auf.

Gemäß Vereinbarung mit dem SWR über Katastrophen und anderen erheblichen Gefahren und gemäß § 5 (1) Landesmediengesetz Baden-Württemberg wird gebeten folgende amtliche Gefahrendurchsage sofort und anschließend halbstündlich (bis auf Widerruf) auszustrahlen:

Das Innenministerium Baden-Württemberg gibt nachfolgende Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes bekannt:“Amtliche UNWETTERWARNUNG vor STARKEM SCHNEEFALL UND SCHNEEVERWEHUNGEN für den Bereich: Baden-Württemberg: Schwarzwald oberhalb 800m betroffene Regierungsbezirke: Karlsruhe, Freiburg, gültig von: Samstag, 27.12.2014, 06:00 Uhr, bis: Sonntag, 28.12.2014, 18:00 Uhr, ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am: Freitag, 26.12.2014, 18:30 Uhr:Von Westen aufkommender, kräftiger Schneefall bringt im Schwarzwald 20 bis 40 cm, lokal auch mehr Neuschnee bis Sonntagabend. Die stärksten Schneefälle treten am Samstag auf, danach schneit es mit schwächerer Intensität weiter. Zusammen mit dem auflebenden Südwestwind mit Böen bis 80 km/h, auf exponierten Gipfeln auch mit orkanartigen Böen um 110 km/h ist mit starken Schneeverwehungen und Schneebruch zu rechnen. Nach vorübergehender Windabschwächung in der Nacht zu Sonntag lebt der auf Nordost drehende Wind am Sonntag wieder stark bis stürmisch auf. Vorsicht! Erhebliche Verkehrsbehinderungen und Unfallgefahren! Mit Schneeverwehungen oder Schneebruch ist zu rechnen.

DWD / Regionale Wetterberatung Stuttgart“

Veröffentlicht am 27. Dezember 2014, 10:02
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=54859 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen