Bleiben Sie informiert  /  Montag, 17. Juni 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Elektromobilität

6. März 2017 | Allgemeines, Das Neueste

(zg) Im Erlebnismuseum Fördertechnik  findet am  8. März  um 19 Uhr ein Fachvortrag zum Thema Elektromobilität statt. Herr Lutz Engel  von der Landesagentur für Elektromobilität Baden-Württemberg spricht über den aktuellen Stand und die zukünftige Entwicklung der Elektromobilität.

Wie wird unsere Mobilität im Jahr 2050 aussehen? Angesichts der sich immer mehr beschleunigenden technischen Entwicklung ist es schwierig, dies genau zu prognostizieren. Anzunehmen ist: Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch, vernetzt und automatisiert.

Elektromobilität bietet in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht viele Chancen. Durch die Verringerung von CO2-Emissionen und die Potenziale als Speichertechnologie hat Elektromobilität direkten Einfluss auf die Energiewende und dient dem Umweltschutz. Wirtschaftlich verspricht der Technologiewandel große Beschäftigungspotenziale, indem verschiedene Branchen vernetzt und neue Tätigkeitsfelder erschlossen werden. Ein Treiber für eine breite Elektrifizierung ist der von der EU für neue PKW festgelegte Grenzwert von durchschnittlich 95 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer ab dem Jahr 2020. Um die notwendigen Effizienzsteigerungen für dieses Ziel zu erreichen, müssen der verbrennungsmotorische Teil des Antriebsstrangs weiterhin optimiert und die Elektrifizierung des Antriebsstrangs und Gesamtfahrzeugs vorangetrieben werden. Im Jahr 2030 wird, maßgeblich aus Kostengründen, nur noch rund ein Viertel der neu zugelassenen Fahrzeuge ausschließlich einen konventionellen verbrennungsmotorischen Antrieb besitzen, d. h. der konventionelle Antrieb verliert sukzessive seine beherrschende Stellung.

Anzeige SwopperVeranstaltungsort und Anmeldung:

Mittwoch, 08. März 2017, um 19:00 Uhr im Erlebnismuseum Fördertechnik (Untere Au 4, 74889 Sinsheim).

Einlass ist ab 18:30 Uhr; Ende des Vortrags ca. um 20.30 Uhr. Im Anschluss findet eine offene Gesprächsrunde statt. Der Eintrittspreis beträgt 5 €. Mitglieder des Fördervereins „Erlebnismuseum Fördertechnik e.V.“ haben freien Eintritt. Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte um Anmeldung über Telefon: 07261 / 94 96 2-14 oder E-Mail: [email protected]

Das könnte Sie auch interessieren…

Wasserburg und alla hopp!-Anlage in Schwarzach

Die Sinsheimer Erlebnisregion stellt sich vor – Hinter jedem Hügel ein neuer Ausblick Zwei Mal im Monat werden Highlights und Geheimtipps der Sinsheimer Erlebnisregion vorgestellt. Heute an der Reihe: Die Wasserburg und die alla hopp!-Anlage in Schwarzach Die...

Ausbau der Kinderbetreuungsplätze

Erweiterung des Katholischen Kindergartens St. Michael In Sinsheim fehlt es derzeit an Kinderbetreuungsplätzen. Der Grund für die fehlenden Plätze ist eigentlich ein erfreulicher: Sinsheim ist für junge Familien ein attraktiver Wohnort und Lebensmittelpunkt. Die Stadt...

GRN-Klinik Sinsheim: Immer ein offenes Ohr für die Interessen von Patientinnen und Patienten

Elisabeth Link, Patientenfürsprecherin der GRN-Klinik Sinsheim, gibt Einblicke in Ihre Arbeit Seit Januar 2023 kümmert sich Elisabeth Link als Patientenfürsprecherin um die Belange der Patienten. Patientenfürsprecher sind unabhängige und ehrenamtlich tätige...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive