Bleiben Sie informiert  /  Samstag, 25. Mai 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Ergonomische Bürostühle sorgen für weniger Rückenprobleme

19. August 2017 | Gewerbe

Die Menschen arbeiten heutzutage immer häufiger und länger in sitzender Position. Laut der AOK verbringt der durchschnittliche Büroarbeiter knapp 85 Prozent seiner Zeit auf dem Bürostuhl. Das hat Folgen. Viele bezeichnen das Sitzen mittlerweile als das neue Rauchen. Als Folge des ständigen und oft fehlerhaften Sitzens breiten sich zahlreiche Übel aus.

Die Menschen kämpfen mit Depressionen, Verdauungsstörungen und Rückenbeschwerden. Viele dieser Probleme können jedoch leicht gemindert werden, indem nicht die erstbeste Sitzgelegenheit zur Gewohnheit wird. Ein ergonomischer Bürostuhl bietet hier eine gesunde Alternative.

Die Vorteile eines ergonomischen Bürostuhls

Lange Zeit war der richtige Stuhl für das Büro kein großes Thema. Die Firma bestellte einfach einen Posten Bürostühle und stellte jedem Angestellten einen davon vor die Nase. Da war es schon ein Luxus, wenn diese nicht statisch, sondern höhenverstellbar waren. Zusatzausstattung war so gut wie nicht zu finden und wurde auch noch nicht groß nachgefragt. Schließlich stehen die schweren Folgen eines falschen Sitzplatzes erst seit kurzem im Fokus vieler Studien.

Ein guter, ergonomischer Sitzstuhl bietet jedoch mehr. Die Grundausstattung eines normalen Bürostuhls ist in der Regel auch hier vorhanden. Die Höhe lässt sich leicht und oft stufenlos einstellen und an den Füßen sind Rollen angebracht, um die Flüssigkeit der Bewegungen zu unterstützen.

Besonders wichtig ist jedoch, dass ein ergonomischer Stuhl sich an den Sitzenden anpasst, nicht umgekehrt. Ein wichtiger Faktor ist dabei die Rückenlehne, die ebenfalls verstellbar sein sollte. Auf diese Weise ermöglicht sie ein sogenanntes „dynamisches“ Sitzen.

Das dynamische Sitzen

Das dynamische Sitzen ist das Gegenstück zum statischen Sitzen. Im zweiten Fall verharrt der Sitzende oft stundenlang in einer einzigen Haltung. Die Büroarbeit erfordert meist keine große Varianz in den Bewegungen und so kommt es zu sehr monotonen Sitzhaltungen, die dem Rücken großen Schaden zufügen können.

Dynamisches Sitzen bedeutet dagegen Variation! Die Sitzhaltung wird dabei immer wieder geändert, neu geformt und abgewandelt. So kommt Bewegung in den monotonen Alltag des Sitzens.

Ein ergonomischer Stuhl besitzt verschiedene Eigenschaften, die dem dynamischen Sitzen entgegenkommen. So besitzt er oft eine stufenlos verstellbare Lehne. Mit verschiedenen Winkeleinstellungen wird der Rücken nicht ständig auf die gleiche Weise belastet und verkrampft daher nicht wie in einer festen Position.

Die richtigen Positionen

Die verstellbare Rückenlehne und die bewusste Anwendung von dynamischen Sitzhaltungen kann im Alltag sehr leicht zur Anwendung kommen. Der Wechsel findet dabei üblicherweise zwischen drei Hauptpositionen statt, die vordere, die mittlere und die hintere Sitzhaltung.

Die vordere Sitzhaltung ist besonders häufig zu sehen. Der Oberkörper neigt sich in diesem Fall leicht nach vorne, sodass der Winkel zwischen Oberkörper und Oberschenkel weniger als 90° beträgt. Der Oberkörper bleibt dabei gerade, die Arme liegen locker auf dem Tisch auf.

Die mittlere Sitzhaltung ist dagegen vollkommen gerade. Der Winkel zwischen Oberkörper und Oberschenkel beträgt ziemlich genau 90°. Bei der hinteren Sitzhaltung lehnt der Körper sich dagegen, wie wahrscheinlich bereits vermutet, entspannt nach hinten. Auch bei der mittleren und hinteren Sitzhaltung muss der Oberkörper gerade gehalten werden, um den Rücken zu schonen. Ein hochqualitativer ergonomischer Stuhl mit stufenloser verstellbarer Rückenlehne und einfacher Fixierung hilft enorm dabei, diese gesunde Angewohnheit der verschiedenen Sitzpositionen im Alltag anzuwenden und beizubehalten. Eine große Auswahl an qualitativ hochwertigen ergonomischen Bürostühlen finden Sie zum Beispiel hier: https://buerostuhlshop.tv/ergonomischer-buerostuhl.

Ergonomische Sitzplätze – wer profitiert davon?

Viele Arbeitgeber scheuen sich noch davor, ihre Büros mit ergonomischen Stühlen auszustatten. Zu groß erscheinen zunächst die Kosten und schnell haben sie das Gefühl, dass die Probleme größer gemacht werden, als sie es tatsächlich sind. Das ist falsch. Etwa ein Viertel aller Fehltage gehen in Büros auf Probleme durch Rückenleiden zurück.

Das sind schlimme Folgen auf beiden Seiten. Die Arbeitnehmer leiden unter den Schädigungen ihres Rückens nicht nur während des Sitzens, sondern nach und nach auch in anderen Körperhaltungen und können so weder im Beruf noch im Privatleben wirklich effektiv und zufrieden sein. Die Arbeitgeber verlieren dagegen eine ganze Menge Geld durch Fehltage und sinkende Leistungsfähigkeit.

Egal ob jung oder alt, ob Freiberufler oder Angestellter – die Investition in einen guten ergonomischen Bürostuhl zahlt sich aus. Auch oder gerade bei bereits vorhandenen Rückenleiden ist dies ein wichtiger Schritt. Gerade bei älteren Arbeitnehmern kann der Rücken durch viele Jahre in der falschen Sitzposition schon stark belastet sein. Ein richtig eingestellter Stuhl erzeugt in so einem Fall ein ganz neues Maß an Lebensgefühl.

Das könnte Sie auch interessieren…

„Tag der Biotonne“: Gemeinsam gegen Plastik in Bioabfällen

Kampagne #wirfuerbio soll Plastikanteil im Bioabfall weiter reduzieren Die Ozeane versinken im Plastikmüll, während wertvolle Bioressourcen zunehmend durch Plastikverunreinigung bedroht sind. Eines der Hauptprobleme ist bekannt: Plastiktüten. Deshalb machen die AVR...

AVR Kommunal gewinnt VKU Creativ-Preis 2024

Auszeichnung würdigt innovative Personalgewinnungsstrategie Die AVR Kommunal AöR wurde mit dem begehrten VKU Creativ-Preis 2024 der Abfallwirtschaft und Stadtsauberkeit für ihre innovative und erfolgreiche Personalgewinnungsstrategie ausgezeichnet. Der Preis wurde im...

Bau im Rhein-Neckar-Kreis droht Streik und Wegrutschen von Fachkräften

IG BAU warnt: Dem Bau im Rhein-Neckar-Kreis droht ein Streik und ein „Wegrutschen von Fachkräften“ Auf den Baustellen im Rhein-Neckar-Kreis könnten sie bald stillstehen: „Bagger, Kräne, Betonmischer – alle im ‚Ruhemodus‘. Das droht, wenn der Bau in den Streik...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive