Bleiben Sie informiert  /  Samstag, 25. Mai 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

[email protected]

Eröffnung von Q6/Q7 in Mannheim

2. November 2016 | Verbraucherinformationen

Mannheim – Kurz bevor das eigentliche Weihnachtsshopping beginnt, hat in Mannheim in der Fressgasse das Q6/Q7 seine Pforten eröffnet. Mit Geschäften wie Primark, Porsche Design oder Calvin Klein sollen Besucher aus der ganzen Region angelockt werden.

Insgesamt dauerten die Bauarbeiten knapp ein Jahr. Im September 2015 begannen die Arbeiten in der Mannheimer Fressgasse, 2016 strömten schon die ersten Einkaufsbegeisterten die Läden. Bei dem Mammutprojekt wurde nicht nur ein komplett neues Pflaster in der früher von Autos befahrenen Straße gelegt. Zusätzlich musste alles auf gleiche Höhe gebracht sowie Platz für einen Fahrradweg geschaffen werden. Die Pflaster in der neuen Fressgasse sind nun identisch mit denen auf den Planken. Dort befinden sich die bisherigen Konsummagneten wie die Engelhorn Sport Filiale oder Peek und Cloppenburg mit seinem breiten Sortiment an Damen- und Herrenartikeln wie Jacken oder hochwertigen Hemden, die Peek und Cloppenburg auch über das Schwesterunternehmen Van Graaf vertreibt. Nichtsdestotrotz gab es vor der Euphorie auch jede Menge kritische Stimmen, die meinten, dadurch würde eine direkte Konkurrenz zu den Planken entstehen. Dies wiegelte Richard Engelhorn in einem Interview mit Morgenweb jedoch ab. Stattdessen wolle man die Innenstadt und Region insgesamt angesichts der Konkurrenz durch nahegelegene Großstädte wie Frankfurt oder Stuttgart stärken.

Angebot wird gut angenommen

Bereits am ersten Tag strömten etwa 50.000 Schaulustige und Shoppingbegeisterte in das neu errichtete Stadtquartier. Eröffnet wurde der Komplex im September vom Mannheimer Oberbürgermeister Peter Kurz, der in seiner Eröffnungsrede vom „größten Bauwerk seit dem Mannheimer Schloss“ redete. Seit Mitte Oktober sind nun auch die jeweiligen Praxen, Büros und Mietwohnungen im Komplex bezogen. Damit die Passanten während des Shoppingtages eine kulinarische Pause einlegen können, befinden sich im Gebäude Restaurants wie die Burger-Manufaktur „Die Kuh lacht“ oder das urbane „Oh Julia“, das mit italienischen Köstlichkeiten aufwartet. Auch die bekannte Mannheimer Eismanufaktur Fontanella, deren Inhaber angeblich das Spaghettieis erfunden hat, hat sich dort eingemietet. „Die Küche“, von der es bisher eine Filiale im Mannheimer Jungbusch gibt, wird zukünftig als weiterer Mieter einziehen. Geschäftsführer Ashkan Mahmoud ist sich sicher, dass das Konzept aus einem Mix von regionaler Küche und Trends aus der Streetfood-Szene genau zu Q6/Q7 passt.

Bildrechte: Flickr Q6Q7 Michael CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Das könnte Sie auch interessieren…

Richtig Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid einlegen

Für Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO) werden Fahrer oft mit Bußgeldbescheiden belangt, sei es wegen überhöhter Geschwindigkeit, unzureichendem Abstand oder Missachtung roter Ampeln. Aber nicht immer müssen Sie schuld sein. Es besteht die Möglichkeit,...

Asbest: Enorme Belastungen für die Umwelt

Asbest, einst als vielseitiges Baumaterial gefeiert, hat sich als eine der größten Umweltgefahren des 20. Jahrhunderts entpuppt. Das aus fasrigen Kristallen bestehende Mineral hat weitreichende Auswirkungen für die Gesundheit der Menschen, die damit in Berührung...

Geänderte Abfuhrtermine an Ostern

Die AVR Kommunal bittet um Beachtung der Nachfahrten aufgrund der Osterfeiertage Infolge der bevorstehenden Osterfeiertage kann es zu Verschiebungen bei den Abfuhrterminen kommen. Diese Abweichungen sind im Abfallkalender mit einem roten Ausrufezeichen markiert. Wie...

Hier könnte Ihr Link stehen

 Sinsheim – Veranstaltungen / Gewerbe

Hier könnte Ihr Link stehen

Werbung

Themen

Zeitreise

Archive