Erstes Auto-Missionsfest bei der DMG

17. Mai 2020: Feier für Frühaufsteher (8.30 Uhr) und für junge Christen (21 Uhr)

(zg) Das christliche Missions- und Hilfswerk DMG veranstaltet am 17. Mai das wahrscheinlich erste Auto-Missionsfest der Weltgeschichte. Unter Einhaltung aller Auflagen finden auf dem Gelände der DMG-Zentrale Buchenauerhof bei Sinsheim mehr als 200 Fahrzeuge Platz, die den Ton von der Festbühne vorne über UKW direkt ins Autoradio übertragen bekommen. Es sind zwei Feiern geplant an dem Tag: Morgens um 8.30 Uhr ein Missionsfest für Frühaufsteher (Einlass 8 Uhr), abends um 21 Uhr ein Event für junge Christen (Einlass 20.30 Uhr). Im Treffen morgens geht es um die Frage: „Heimat?!“ Was ist nur mit der Heimat los? Abends ist das Motto: „[email protected]“. Musikalisch umrahmt wird das Auto-Missionsfest von der Band des JuGo-Sinsheim unter der Leitung von Daniel Eisinger.

8.30 Uhr: Die Feier für Frühaufsteher

Besucher des Auto-Missionsfestes am Morgen hören einen Bibelimpuls von Missionsleiter Günther Beck über das Vaterunser und was dieses Gebet, das Jesus uns geschenkt hat, mit Heimat, Glaube und anderen Ländern zu tun hat. In einer Talkrunde unterhalten sich die Missionare Lee Phillips (Benin), Christa Englert (Flüchtlingshilfe, Heilbronn) und Markus Völker (ehemals Peru) darüber, wie die DMG von Sinsheim aus Menschen hilft und Heimat gibt. Der stellvertretende Direktor Andrew Howes wird Aktuelles aus dem Umfeld der 300 DMG-Mitarbeiter in aller Welt berichten. Umrahmt wird die Feier von christlicher Musik der JuGo-Band, bei der im Auto von Herzen mitgesungen werden kann. Das Missionsfest soll eine gute Stunde dauern.

21 Uhr: Event für junge Christen

Worship und Lobpreis laden auch die jungen Christen abends zum Mitsingen und -beten ein, wenn der Parkplatz hinter der Missionshalle das zweite Mal gefüllt ist. Diesmal überträgt die DMG ihr Programm wie im Autokino auf Großbildleinwand plus UKW-Radio. Die biblische Botschaft zum Thema „[email protected]“ kommt von Simon Gruber, der seine Erfahrungen als Pionier in Uganda einbringt: Wie hat er Heimat im Nomadenvolk der Karamojong erlebt? Timo Goseberg erzählt aus der Jugendarbeit in Guinea, Eleazar und Susanne Tello Harbich von Mexiko. Highlight ist der Bericht von Josia Ziegler (19) aus Rheinstetten, der bei seinem Einsatz in Tansania Straßenkindern geholfen hat. Das Event für junge Leute könnte zwei Stunden dauern.

Zu Risiken und Nebenwirkungen …

Zur Teilnahme am Auto-Missionsfest ist ein UKW-Radio erforderlich. Pro Fahrzeug sind nur zwei Personen zulässig! Bei Familien auch mehr. Verpflegung und Getränke müssen selbst mitgebracht werden, weil die DMG kein Essen ausgeben darf. Aussteigen ist verboten, es sei denn für den Gang zur Toilette (vorhanden). Es passen rund 210 Autos auf den Platz, alles darüber hinaus muss wieder abreisen. Deshalb rät die DMG dringend, nicht von zu weit her zu kommen. Teile der Feier werden auch auf Youtube und Podcast veröffentlicht. Der auf diesen Termin geplante große Erlebnistag der DMG wurde auf den 25. April 2021 verschoben. Weitere Informationen zum Auto-Missionsfest finden sich im Internet:

www.DMGint.de/Auto

Quelle: Theo Volland

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 9. Mai 2020, 07:00
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=164314 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen