Fairer Handel in der Metropolregion Rhein-Neckar

  • Erste Informationsveranstaltung zum Thema Fair gestartet
  • Auslobung der Gewinner des Kreativ-Wettbewerbs „Unsere Botschaft für eine Faire Welt“

Informationsveranstaltung zum Thema „Fairer Handel in der Metropolregion Rhein-Neckar“

Bild Faire Region, Copyright: VRRN/Grosjean

Im Rahmen des Projektes Rhein-Neckar Fair fand gestern die erste Informationsveranstaltung zum Thema „Fairer Handel in der Metropolregion Rhein-Neckar – Infos und Know-how für Fairtrade-Towns, die es schon sind oder noch werden wollen“ statt.

Zusätzlich wurden an diesem Abend die Gewinner des Kreativ-Wettbewerbs „Unsere Botschaft für eine Faire Welt“ ausgelobt. „Wir freuen uns über die zahlreichen Einsendungen und beglückwünschen die Gewinner des Wettbewerbes Buchen, Ludwigshafen, Mannheim, Neckar-Odenwald-Kreis und Landau zu ihrer Auszeichnung. Die Projekte zeigten allesamt hohe Kreativität, Arbeitsaufwand und die Zusammenarbeit vieler vernetzter Akteure.“ so Boris Schmitt, Leiter des Vorhabens „Rhein-Neckar-Fair“ beim Verband Region Rhein-Neckar.

Neben spannenden Vorträgen zum Thema „Wie wird man Fairtrade-Town“, stellten der Neckar-Odenwald-Kreis und die Stadt Mannheim ihre Reise hin zu einem Fairtrade-Landkreis und einer Fairtrade-Town dar.

Danach ging es in einzelne Workshopräume zu Themen wie Faire Beschaffung, Sichtbarmachung und Öffentlichkeitsarbeit, Fairtrade in der Bildungsarbeit oder die Gewinnung von unterschiedlichen Akteuren vor Ort.

Das Projekt Rhein-Neckar-Fair

Seit 2020 setzt unter anderem das Projekt „Rhein-Neckar-Fair“ ein Zeichen für Fairen Handel in der Region. Im vergangenen Jahr fand unter Corona-Bedingungen eine faire, digitale Schnitzeljagd in mehreren Fairtrade-Kommunen der Region statt. In diesem Jahr wurde das gemeinsame Projekt mit dem Projektpartner Eine-Welt-Zentrum Heidelberg auf die gesamte Region ausgeweitet, indem ein Kreativ-Wettbewerb mit dem Thema „Unsere Botschaft für eine Faire Welt“ ins Leben gerufen wurde. Mitmachen konnten Kreise, Kommunen und Schulen, die ihre Aktionen, Veranstaltungen oder Kunstprojekte im Rahmen der bundesweiten Fairen Woche (10. – 24. September) präsentierten und einreichten.

Die Gewinner des Kreativ-Wettbewerbs „Unsere Botschaft für eine Faire Welt“

Die Stadt Buchen organisierte mit dem Burghardt-Gymnasium eine Fairtrade-Rallye durch die Buchener Innenstadt. Mit 12 Plakaten in Schaufenstern wurde zu verschiedensten Aspekten des Fairen Handels in Form eines Quiz informiert. In einer anderen Aktion wurde auf dem Wochenmarkt zusammen mit dem Weltladen mit einem Stand unter der Überschrift „Genieß dei Buche fair“ und einem Schokoladen-Quiz auf den Fairen Handel hingewiesen.

Die Stadt Ludwigshafen, die Volkshochschule, die Abfall- und Umweltweltberatung der Stadt sowie die Initiative Lokale Agenda Ludwigshafen organisierten ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm rund um den Fairen Handel, bestehend aus Filmabend, Ausstellungen zu fairen Bananen beim Ludwigshafener Forschungs- und Produktionsstandort von AbbVie, einer Kleidertauschparty, einem Informationsstand und einem Fairen Frühstück.

Die Stadt Mannheim/der Steuerungskreis Fairtrade-Town Mannheim organisierte mit zahlreichen Akteuren unter der Koordination des Eine-Welt-Forums Mannheim ein sehr umfangreiches Veranstaltungsprogramm. Insgesamt fanden 13 Veranstaltungen wie Fotoausstellung, Schaufenster-Ausstellung, Upcyling Workshop, Open-Air Gottesdienst, Filmen, After-Work-Klimapicknick, SDG-Walk usw. statt. Die Veranstaltungen und Events wurden in einem umfangreichen 34-seitigen Programmheft beworben.

Der Fairtrade-Landkreis Neckar-Odenwald organisierte in Kooperation mit Weltläden in Mosbach, Buchen, Osterburken; Fairtrade-Towns Buchen, Osterburken, Mosbach, Fairtrade-School Burghardt Gymnasium Buchen, Nepal AG der Abt-Bessel-Realschule Buchen, Schule am Limes Osterburken, Naturpark Neckartal-Odenwald mit den Betrieben der Vespertouren; Katholische Kirchengemeinde Walldürn; Katholische Kirchengemeinde Mosbach; Solidarische Landwirtschaft Robbern; Evangelisches Kinder- und Jugendwerk Mosbach und AWO Neckar-Odenwald verschiedenste Veranstaltungen rund um den Fairen Handel und trug die Idee des Fairen Handels somit in die Breite. Zum Abschluss der Fairen Woche wurde der Neckar-Odenwald-Kreis am 24. September im Rahmen einer Zertifizierungs- und Anerkennungsfeier als Fairtrade-Landkreis ausgezeichnet. Die Feier fand in der Stiftskirche in Mosbach statt. Zu einem Markt mit fairen und regionalen Produkten sowie einem tollem Musikprogramm waren alle Bürger:innen auf den Marktplatz in Mosbach eingeladen, den Fairen Handel kennenzulernen.

Die Steuerungsgruppe der Stadt Landau setzte gemeinsam mit der Rolf Epple Stiftung, den nachhaltigen Bekleidungsgeschäften Ethikette und Welt-Herz und den Schüler:innen der Umweltklasse 12 der Konrad-Adenauer-Realschule ein „Refashion-Projekt“ um. Mit upgecycelter Mode wurden Schaufensterpuppen eingekleidet und im Rahmen der Fairen Woche präsentiert. Die Ausstellung wurde in der Landauer Stiftskirche vorgestellt. Die Ausstellungspräsentation wurde mit einer Fair-Fashion Modenschau und einem Vortrag zu fairer Mode abgerundet. Das Projekt war insgesamt sehr arbeitsintensiv und wurde über einen längeren Zeitraum hin entwickelt.

Auf dem Weg zur Fairen Region Rhein-Neckar

In der letzten Sitzung des Ausschusses für Regionalentwicklung und Regionalmanagement beschloss dieser einstimmig, dass sich die Region auf den Weg zur Fairen Metropolregion machen soll. Bereits seit Ende 2019 beschäftigt sich der Verband Region Rhein-Neckar mit dem Thema Nachhaltigkeit und hat zahlreiche Projekte und Veranstaltungen zu diesem Thema umgesetzt.

Weitere Informationen unter:

www.m-r-n.com/rheinneckarfair

und

www.rhein-neckar-fair.de

Quelle: Boris Schmitt

Anzeige Swopper

Veröffentlicht am 19. Oktober 2021, 16:45
Kurz-URL: https://www.sinsheim-lokal.de/?p=172269 
Sinsheim-Lokal.de Sinsheim-Lokal.de | Lokale Internetzeitung für Sinsheim

Werbung / Anzeigen

Archiv

Anzeigen

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen